Serie über die Stadtbibliothek Göttingen: Teil 3
Zuständig für die gesamte EDV in der Stadtbibliothek: Matthias Klemp. Foto: Iben

Serie über die Stadtbibliothek Göttingen: Teil 3

Göttingen. In einer Serie unternimmt der BLICK eine Reise durch die Stadtbibliothek Göttingen und stellt einzelne Abteilungen und ihre Mitarbeiter vor. In Teil II erklärte Wolfgang Vetter, Abteilungsleiter Zentrale Einarbeitung, welchen Weg Medien von der Bestellung bis zur Ausleihe zurücklegen. Im dritten Teil gibt Matthias Klemp, Leiter des IT-Teams, einen Einblick in die EDV-Abteilung der Bibliothek.

„In der Stadtbibliothek gibt es mittlerweile keinen Bereich mehr, der ohne elektronische Programme auskommt“, erklärt Matthias Klemp. Als einer der ältesten Mitarbeiter der Bibliothek (er begann am 1. Januar 1980) kann er sich noch genau erinnern, wie einzelne Medien per Hand katalogisiert wurden – eine Aufgabe, die jetzt mithilfe des Computers erledigt wird. „Heute ist einiges einfacher geworden, einiges aber auch komplexer“, berichtet Klemp, der mit seinem Team sowohl für die Hardware, als auch für die Software der Bibliothek zuständig ist. So beschäftigt sich Matthias Klemp im Software-Bereich vor allem mit dem Bibliotheksprogramm Bibliotheca 2000, das vom Medieneinkauf bis zur Ausleihverbuchung alle einzelnen Abläufe der Bibliothek bündelt.

Und auch der reibungslose Ablauf der ,Onleihe‘, also der virtuellen Ausleihe von Medien, gehört zu den Aufgaben von Matthias Klemp. Schleichen sich Fehler beim Ausleih-Vorgang ein oder sind Updates nötig, sorgt der Diplom-Bibliothekar für zeitnahe Abhilfe. Dass die Computer, Drucker und Scanner der Bibliothek korrekt laufen, liegt ebenfalls in seiner Hand.

Immer erreichbar

Das Beantworten von Kunden-Fragen vor Ort ist zudem tägliche Routine. „Oft möchten Kunden mehr über die Nutzung von E-Book-Readern erfahren, denn vor allem E-Books werden immer mehr gefragt“, erklärt Klemp. Und auch die Administration und Pflege der Homepage, das Verfassen und Versenden des Newsletters sowie die Betreuung der Facebookseite und des bibliotheksinternen Blogs gehören zu Klemps Aufgabenbereich: „Wichtig ist, auch über die neuen Medien mit unseren Kunden in Kontakt zu treten.“ Für die kommende Zeit arbeitet der Leiter des IT-Teams an der Optimierung des Bibliotheks-Kataloges. „Wir sind zudem immer offen für Vorschläge oder Anregungen unserer Kunden. Über Facebook und unsere Internetseite sind wir immer erreichbar“, so Klemp.
mi

Authored by: Maren Iben