12. Göttinger Entenrennen: 2000 Enten – 21000 Euro
Dank an Sponsoren und Entenrennen-Fans: „Duckrace-Manager“ Dieter Olowson (l.), Lions-Mitglieder, Spenden-Empfänger. (Foto: Eggers)

12. Göttinger Entenrennen: 2000 Enten – 21000 Euro

Göttingen. Im Juli schipperten 2000 kleine Gummi-Enten über die Leine und sorgten damit für eine große Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen: 21 000 Euro kamen beim 12. Göttinger Entenrennens zusammen, das von den Lions Clubs Hainberg, Göttinger Sieben und den Leos veranstaltet worden ist.

In der vergangenen Woche übergaben Lions-Vertreter feierlich die Schecks an die bedachten Einrichtungen. Dieter Olowson, der „Duckrace-Manager“, freute sich darüber, dass auch in diesem Jahr der Erlös im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden konnte und dankte insbesondere den Hauptsponsoren (Stadtwerken und Städtische Wohnungsbau Göttingen), ohne die das Entenrennen gar nicht auf die Beine hätte gestellt werden können. 6000 Euro erhielt das Operative Kinderzentrum (OPKiZ) der Universitätsmedizin Göttingen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, „Kinder und ihre speziellen Erkrankungen unter einem hohen Standard noch besser betreuen zu können“. Die Spende kommt zum Teil der Einrichtung von Räumlichkeiten zur nächtlichen Unterbringung der Eltern zu Gute.

Die Christophorusgemeinde Göttingen erhielt 5000 Euro, von denen bereits ein Teil in die steinerne Murmelbahn vor dem Christophorus-Kindergarten geflossen ist.
Zudem gingen Schecks an den Göttinger Verein für Jugendfragen (3000 Euro), die Gemeinde St. Albani für neue Kirchenglocken (3000 Euro), den Verband Deutscher Pfadfinder Stamm Hohenstaufen (1000 Euro), den Verein zu Förderung der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Stamm Göttingen (1000 Euro), die Jugendfeuerwehr Falkenhagen / Potzwenden (1000 Euro) und die Jugendfeuerwehr Stadt Göttingen (1000 Euro). Der Termin für das 13. Göttinger Rennen steht fest: Am Sonnabend, 20. Juni, schwimmen wieder jede Menge Enten über den Leinekanal. ge

Authored by: Blick Redaktion