BLICK Kneipen-Serie / Teil 7: Kleine Kommende
Kneipenatmosphäre vermitteln (v.l.): Wirt Udo, Vainis, Moritz, Wiebke, Horst, Josephine und Meike bilden ein gut harmonierendes Team. Foto: Kirchhoff

BLICK Kneipen-Serie / Teil 7: Kleine Kommende

Göttingen. 37 Jahre Altstadt-Kneipe sind keine Selbstverständlichkeit – schon gar nicht, wenn der Besitzer derselbe ist. Die typische Bierkneipe Kleine Kommende, so Wirt Udo Prußeit, habe deshalb Bestand, weil die Zapfer echteGruppenarbeit leisten; und weil „das Team immer in Bewegung ist“.

Handel ist Wandel lautet ein Sprichwort, das Geschäftsinhaber in der City gern benutzen, wenn sie sich Herausforderungen des Marktes stellen. Die Veränderungsbereitschaft und der Teamspirit, so Prußeit, seien das Erfolgsrezept für den Zuspruch zur Kleinen Kommende.

In der Belegschaft zapfen und servieren Mitarbeiter, die Gäste aller Generationen bedienen: Von Zwanzigjährigen bis zu Senioren – auf beiden Seiten der Theke. „Junge Menschen schätzen bei uns wieder den Wert von typischer Kneipenatmos-phäre“, sagt Prußeit. Mit Aktionen wie „Kleine Kommende sucht den Superstar“ (eine der ersten Karaoke-Veranstaltungen in Göttingen, und mittlerweile fast schon legendär), am St. Patrick‘s Day oder zu Halloween, mit der Eurovision Song-Contest-Party sowie Liga-, EM/WM-Fußball (inklusive Aktionen, Gewinnspielen) oder Handball (EM/WM) im TV bindet die Mannschaft der Kommende Gäste und sie gewinnt neue hinzu.

Ein Fotoabend, in dem Urlaubsbilder der Gäste im Mittelpunkt stehen (unterschiedlichste Souvenirs gehören dazu), Kartenspiel- und Knobelrunden oder Stammtische sorgen für gute Laune – ebenso wie das Getränkeangebot: Mit „einer kleinen Auswahl gut ausgesuchter Weine“, mit Kaffeevariationen, einer den Jahreszeiten entsprechend wechselnden Aktionskarte, mit regelmäßig neuen Ideen für selbstgemachte Shots, ständig vier Bieren vom Fass, der Einführung eines „Bier des Monats“ oder mit den „Wochenend-Specials“ ist das Team der Raucherkneipe an der Ecke Groner Tor-Straße / Papendiek an sieben Tagen in der Woche für die Gäste „in Bewegung“.
ski

Authored by: Stefan Kirchhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.