Wunschbaum-Aktion in der Sparda-Bank
Start für die Wunschbaum-Aktion (v.l.): Mariola Fischer (Sparda Bank), Frederike Breyer (Pro City), Susanne Hobert und Katharina Notholt (beide Awo) mit zahlreichen Wunschzetteln. Foto: Iben

Wunschbaum-Aktion in der Sparda-Bank

Göttingen. Auch in diesem Jahr können Kunden der Sparda  Bank wieder Kinderwünsche erfüllen – im Rahmen der „Wunschbaum-Aktion“, die die Bank in Kooperation mit Pro City seit über zehn Jahren in der Vorweihnachtszeit durchführt.

Etwa 70 Kinder, die von der Familienhilfe der Arbeiterwohlfahrt (Awo) betreut werden, haben in den vergangenen Wochen ihre Wünsche auf Wunschzetteln zu Papier gebracht. Die bunten Bilder und liebevoll gestalteten Anschreiben der Kinder wurden eingesammelt und hängen nun am Weihnachtsbaum in der Geschäftsstelle der Sparda Bank (Groner Straße 24).  Kunden können sich einen der dort hängenden Wunschzettel nehmen und den Wunsch erfüllen. Spiele, DVDs, Kuscheltiere, Puppen und weitere Spielsachen stehen ganz oben auf der Wunschliste der Kleinen. Wer einen Wunsch erfüllen möchte, kann dies noch bis Freitag, 16. Dezember, tun. Dann werden alle Geschenke abgeholt. „Es ist immer wieder toll, die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen, wenn sie auf der Awo-Weihnachtsfeier ihre Geschenke vom Weihnachtsmann erhalten“, sagte Susanne Hobert, Abteilungsleiterin der Familienhilfe. Viele Geschenke seien zudem liebevoll verpackt.
Und wenn ein Wunschzettel bis zum Schluss am Baum hängen bleibt? – „Dann übernehmen wir das Erfüllen des Wunsches“, so Pro City-Geschäftsführerin  Frederike Breyer. Unter anderem werden auch im Rewe-Markt an der Weender Landstraße 76 sowie im Real-Markt in Weende Wuschbaum-Aktionen durchgeführt. Das Prinzip ist immer dasselbe – Kunden können gezielt den Wunsch eines Kindes erfüllen. Im Rewe-Markt können ab sofort Geschenke für die Kinder des Christophorus-Kindergarten abgegeben werden; die Geschenke der Real-Kunden werden an das Familienwerk in Uslar weitergeleitet. mi

Authored by: Maren Iben