Offener Heiligabend für alle
Beim „Offenen Heiligabend“ in der Stadthalle ist jeder willkommen – Alter und Herkunft spielen keine Rolle. Foto (Archiv): Heller

Offener Heiligabend für alle

Göttingen. „Keiner soll einsam sein“ – unter diesem Motto sammelt das Göttinger Tageblatt jedes Jahr Spenden für bedürftige Menschen aus der Nachbarschaft. Damit am 24. Dezember wirklich niemand einsam sein muss, gibt es auch 2016 wieder einen „Offenen Heiligabend“ in der Stadthalle – natürlich wieder kostenlos. Wer den Nachmittag nicht allein verbringen möchte, ist herzlich eingeladen, in die Stadthalle zu kommen. Willkommen ist jeder – Kinder, Erwachsene, Familien, aber insbesondere auch ältere Menschen, die diesen Tag gern in netter Gesellschaft verbringen würden. Das Programm beginnt um 16 Uhr mit einem Grußwort von Wolfgang Stoffel, der die Tageblatt-Weihnachtshilfe über viele Jahre geprägt und organisiert hat. Um 16.10 Uhr folgt eine Weihnachtsandacht mit Pastor Thomas Harms; danach gibt es Kaffee und Kuchen – und passende musikalische Begleitung von Klaus Faber, der ebenfalls schon seit vielen Jahren immer wieder gern dabei ist. Das traditionelle gemeinsame Abendessen ist für 18 Uhr vorgesehen; ab 18.45 Uhr wird Andy Clapp dann das Publikum mit seiner Showeinlage verzaubern.mr

❱❱ Drei Sonderbusse bringen die Besucher um 19.45 Uhr kostenlos zurück in die verschiedenen Göttinger Stadtteile.

Authored by: Maren Iben