Mit Profis auf Augenhöhe
Zuschauer können am Wochenende zum Schläger greifen und sich mit Nationalspielern messen. Foto: Wenzel

Mit Profis auf Augenhöhe

SC Weende organisiert Tischtennis grenzenlos: Inklusions-Lehrgang vom 6. bis 8. Januar

Weende. „Spitzentischtennis auf Augenhöhe in Weende – Inklusion aktiv erleben.“ Unter diesem Motto organisiert der SC vom 6. bis 8. Januar einen „grenzenlosen“ Tischtennislehrgang – und das bereits zum vierten Mal.

An zwei Tagen trainieren Spieler der Tischtennis-Nationalmannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes mit etwa 50 Jugendlichen aus Südniedersachsen und aus dem Lüneburger Raum. Bei diesem Lehrgang sollen Vorurteile und Barrieren abgebaut werden – und ganz nebenbei wird Werbung für den Behindertensport gemacht. Das Duderstädter Unternehmen Ottobock stellt für den Lehrgang Rollstühle zur Verfügung.
Mit dabei sind der Paralympics-Sieger Holger Nikelis, Weltmeister Valentin Baus, der amtierende Europameister Selcuk Cetin und die Deutschen Meister Yannick Rüddenklau, Johannes Urban und Merlene Reeg.
Am Sonnabend um 16 Uhr soll der Göttinger Oberbürger-
meister Rolf-Georg Köhler (SPD) in der Sporthalle Weende am James-Franck-Ring ein Grußwort sprechen, anschließend ist ein Schaukampf vorgesehen. Zuschauer sind willkommen – und dürfen sogar selbst zur „Kelle“ greifen, um sich mit den Nationalspielern zu messen. Für Sonntag ist ein Abschlussturnier geplant.

mr

Authored by: Markus Riese