Hoch hinaus: Reinhold Messner in der Stadthalle Göttingen
Reinhold Messner gibt Einblicke in sein abenteuerliches Bergsteigerleben.Foto: Bittner / r

Hoch hinaus: Reinhold Messner in der Stadthalle Göttingen

Göttingen. Am Donnerstag, 9. Februar, schildert Reinhold Messner in der Stadthalle in seinem neuen Live-Vortrag „ÜberLeben“ seinen Weg vom Südtiroler Bergbub zu einem der größten Abenteurer unserer Zeit. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

Gemeinsam mit Peter Habeler bezwang Messner als erster Mensch den Mount Everest ohne Sauerstoffmaske, kurze Zeit später wiederholte er dies sogar im Alleingang. Messner bestieg alle 14 Achttausender, stand auf über 3500 Berggipfeln. Aber auch in der Ebene brach Messner Rekorde. Zu Fuß durchquerte er die größten Eis- und Sandwüsten der Erde: die Antarktis, das Grönlandeis, die Wüste Gobi und die Takla Makan. Kaum einer hat die Naturgewalten so oft herausgefordert, ist so oft an das absolute Limit gegangen und ist als einer der wenigen auch immer wieder zurückgekehrt. Wort- und bildgewaltig ist sein Live-Vortrag. Er hält Rückschau auf seine sieben Jahrzehnte, die schon früh geprägt sind von extremen Erlebnissen und der Auseinandersetzung mit dem Tod. Ungeschminkt, persönlich, nachdenklich: In seinem Vortrag „ÜberLeben“ ringt er um Begriffe wie Mut, Leidenschaft und Verantwortung. Er spricht über Ehrgeiz und Scham, Alpträume und das Altern, über das Scheitern, über Neuanfänge und die Fähigkeit, am Ende loslassen zu können. „Ich erzähle nicht, wie viele Haken ich geschlagen habe oder wie viele Tage ich unterwegs war – das interessiert niemanden. Ich erzähle, was mit mir passiert, wenn ich mich in diese archaischen Welten begebe“, sagt Reinhold Messner über seinen Vortrag. r

❱❱ Tickets in den Geschäftsstellen des Göttinger Tageblatts (Weender Straße 44, Göttingen; Marktstraße 9, Duderstadt) und online: www.gt-tickets.de

Authored by: Blick Redaktion