Pfandgeld für die Kindergärten der Samtgemeinde
Mit Pfandgeld können Kunden die Kinder in der Samtgemeinde Radolfshausen unterstützen – im Getränkemarkt von Edeka Kolbe in Ebergötzen: Sandra Kolbe, Arne Behre. Foto: Franke

Pfandgeld für die Kindergärten der Samtgemeinde

Ebergötzen. Im Getränkemarkt von Edeka Kolbe in Ebergötzen können Kunden mit Pfandgeld die Kinder in der Samtgemeinde Radolfshausen unterstützen. Mit Marktleiterin Sandra Kolbe hat Samtgemeindebürgermeister Arne Behre (SPD) den Briefkasten eingeweiht, in den Kunden Leergutbons einwerfen können.

Mit dem Geld aus der gemeinsamen Spendenaktion sollen gemeinnützige Aktivitäten in den Bereichen Kinder, Jugend und Soziales in der Samtgemeinde unterstützt werden. „Als erste Empfänger stehen die Kindergärten in der Samtgemeinde auf der Liste“, erklärt Arne Behre. Im dreimonatigen Wechsel soll die Aktion einen neuen Zweck bekommen. „Wobei wir erst einmal die ersten drei Monate abwarten“, ergänzt die Marktleiterin. Danach soll entschieden werden, ob die Sammelzeit noch einmal angepasst werden müsse. Das Procedere ist einfach. Kunden, die helfen wollen, werfen ihre Leergutbons in den Briefkasten, der im Getränkemarkt Am Bökelern an der Wand zwischen den beiden Leergut-Rücknahmeautomaten hängt.

„Die Spenden werden in voller Höhe an den jeweiligen Empfänger weitergereicht“, erklärt Kolbe. Das gespendete Pfandgeld am Ende der ersten Phase geht an die Kindergärten. „Wir haben fünf Kindergärten in der Samtgemeinde, unter denen die Summe zu gleichen Teilen aufgeteilt wird“, so Behre. In den Einrichtungen gebe es immer wieder kleine Wünsche, die auf diese Weise unbürokratisch erfüllt werden könnten. „Und die Einrichtungen können selbst entscheiden, wofür sie das Geld einsetzen“, sagt Behre. Auch für die nachfolgenden Sammelzeiträume haben Kolbe und Behre bereits Ideen entwickelt. „Weitere Aktionen sollen den Grundschulen und den Jugendfeuerwehren helfen“, erklärt der Bürgermeister und nennt die Kinder- und Jugendarbeit, die Nachbarschaftshilfe und die Flüchtlingshilfe als mögliche weitere Empfänger.

Authored by: Blick Redaktion