Händel-Festspiele: Andreas Staier in der Aula
Der in Göttingen geborene Cembalist Andreas Staier tritt am Sonntag, 14. Mai, im Rahmen der Internationalen Händel-Festspiele auf. Foto: Molina / r

Händel-Festspiele: Andreas Staier in der Aula

Göttingen. Bei den Internationalen Händel-Festspielen vom 11. bis 28. Mai dreht sich alles um Barockmusik – und was sie modern macht.

Das Konzert von Andreas Staier am Sonntag, 14. Mai, wird das am Beispiel von Händels Suiten und Bachs Partiten zeigen. Das Konzert beginnt um 11 Uhr in der Aula der Universität, (Wilhelmsplatz 1). Der 1955 in Göttingen geborene Staier studierte in Hannover und Amsterdam Musik. Er ist seit Jahren als Cembalist erfolgreich und nicht nur mit dem Preis Echo-Klassik ausgezeichnet worden. Nach der Zeit als Cembalist des Ensembles Musica Antiqua Köln ist Staier seit 1986 als Solist international tätig. Eintrittskarten sind in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt, erhältlich. jes

❱❱ Der BLICK und das Göttinger Tageblatt verlosen 5 x 2 Karten für das Konzert. Wer gewinnen möchte, ruft am heutigen Mittwoch, 3. Mai, in der Zeit von 17 bis 22 Uhr unsere Hotline an: 0137 / 8600273 (50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen). Bitte das Stichwort „Staier-Konzert“ nennen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner werden benachrichtigt.

Authored by: Blick Redaktion