„Chorkrabben“ freuen sich über neue Mitglieder
Drei „Chorkrabben“ beim gemeinsamen Singen während einer Probe am Montagnachmittag. Foto: Iben

„Chorkrabben“ freuen sich über neue Mitglieder

Göttingen. Mit den „Chorkrabben“, einem Angebot für die Kleinsten, möchte der Göttinger Knabenchor Jungen im Vorschulalter die Gelegenheit geben, gemeinsam zu singen. Die Proben finden montags zwischen 16 und 17 Uhr im Musikbereich des Otto-Hahn-Gymnasiums statt.

Die „Chorkrabben“ treffen sich seit August 2016.  Unter der Leitung von Nicola Krause-Glandorf, Sängerin und Rhythmikerin , singen sie gemeinsam Kinderlieder. Derzeit sind es vor allem Lieder über Tiere, die die „Chorkrabben“ beim diesjährigen Sommerfest des Knabenchors, das am 17. Juni im Felix-Klein-Gymnasium stattfindet, gemeinsam mit den Vorchören und Frühförderungsgruppen singen wollen. „So ein Auftritt ist aber keine Bedingung, um bei uns mitzusingen“, betont  Nicola Krause-Glandorf.  Auch Bewegung steht auf dem Programm der Übungsstunden. „Mir ist es wichtig, den Spaß am gemeinsamen Singen und Erleben in den Vordergrund zu stellen. Wir arbeiten hier ohne Druck und Stress“, sagt Krause-Glandorf. Vielmehr gehe es darum, Singen als positives Element in den Alltag zu integrieren oder als Ruhepol zu verstehen. Spielerisch führe sie die Jungen an das Singen heran; zeitgleich könne der Grundstein in der Stimm- und Gehörbildung gelegt und das Gefühl für Rhythmen und die richtige Atmung geschult werden.  „Auch nach diesen Kriterien wähle ich die Lieder für die Chorkrabben aus“, sagt die Chorleiterin. Nach den Sommerferien, in denen keine Proben stattfinden, möchte Nicola Krause-Glandorf die kleinen „Chorkrabben“ an die Notenschrift heranführen. „Wer sich einmal anschauen möchte, wie eine Probestunde bei uns aussieht, ist jederzeit herzlich eingeladen“, ermuntert die Leiterin zum Mitmachen. mi
 
❱❱ Infos und Kontakt: www.goettinger-knabenchor.de; chorkrabben@gkev.de

Authored by: Maren Iben