Elektrisch fahrende Kehrmaschine besteht Test
Weiß, wendig und vor allem leise: Die Göttinger Entsorgungsbetriebe testen die elektrisch betriebene „CityCat“-Kehrmaschine. Foto: Mischke

Elektrisch fahrende Kehrmaschine besteht Test

Göttingen. Sie ist weiß, wendig und leise: Eine elektrisch betriebene „CityCat“-Kehrmaschine war in der vergangenen Woche bei den Göttinger Entsorgungsbetrieben (GEB) im Einsatz. Im Vergleich mit Dieselmotor betriebenen Kehrmaschinen ist sie etwa zehn Dezibel leiser.

Mit einer Akkuladung hält die Maschine nach Herstellerangaben einen Arbeitstag durch. Die Lithium-Ionen-Batterie behalte über 3000 Ladezyklen ihre volle Leistungsfähigkeit, was etwa zehn Jahren entspricht.„Unser Fahrer, der die Maschine getestet hat, war mit der Arbeitsleistung zufrieden“, berichtete Wolfgang Lindner, GEB-Disponent für Straßenreinigung. Bis zu 26 Tonnen Kohlenstoffdioxid soll sie im Vergleich zu einer herkömmlichen Kehrmaschine jährlich einsparen – der „CityCat“ sei abgasfrei.

Allerdings sind die Anschaffungskosten mit 312 000 Euro etwa dreimal höher als bei einer Dieselmaschine. Ein Vorteil sei jedoch, dass die Wartungskosten für den Motor wegfallen würden. Im Einsatz sind elektrisch betriebene „CityCat“-Kehrmaschinen bereits in Herne, Münster und Freiburg, vor allem im Innenstadt-Bereich. Dies sei auch eine Einsatzüberlegung für Göttingen, um den Geräuschpegel insbesondere am frühen Morgen zu verringern. „Die Anschaffung einer solchen Maschine ist für uns grundsätzlich eine Überlegung wert. Denn die Anschaffungskosten sind bei Dingen, die mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu tun haben, immer höher“, sagte Dirk Brandenburg, kaufmännischer Leiter der GEB. Der Hersteller spricht davon, dass die Wartungs-, Service- und Reparaturkosten niedrig seien. „Hierdurch sollen die Betriebskosten für die Maschine um rund 75 Prozent geringer sein, als bei herkömmlichen Dieselmotoren“, erläuterte Brandenburg. ve

❱❱ Bilder / Video: gturl.de/citycat

GEB: Geocaching mit Müllbeutel
Göttingen. Mit Geocaching fördern die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) Engagement für mehr Sauberkeit. Bei Spiel und Spaß erfahren die Teilnehmer „Wissenswertes rund um die facettenreiche Arbeit der GEB“, so Sprecherin Maja Heindorf. Die Spielregeln würden über Flyer und Internet kommuniziert. Damit eine Station zur nächsten führt, gilt es, Rätsel zu lösen und Hinweise klug zu kombinieren. Geocacher, die alle drei Schätze heben, können am jeweiligen Endpunkt eine Ziffer ermitteln. Neu in diesem Jahr sei der Mystery-Cache, zu dem der zu ermittelnde Code führt – dessen Bergung ist die Voraussetzung, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Alle Teilnehmer werden mit Müllbeuteln und Hygienehandschuhen ausgestattet, sodass sie auf ihrer Suche am Wegesrand liegenden Abfall einsammeln können.

❱❱ www.ein-sauberes-erGEBnis.de; Telefon: 0551 / 4005400

Authored by: Blick Redaktion