350 Aktive beim Kreisfeuerwehrtag in Beienrode
Teamarbeit ist die Grundlage der Arbeit von Brandbekämpfern. Foto: Heller

350 Aktive beim Kreisfeuerwehrtag in Beienrode

Beienrode. Feuerwehr: „Retten – Löschen – Bergen – Schützen“ prangt als Aufkleber auf vielen Autos. „Wetteifern“ wäre noch hinzuzufügen: Beim Kreisfeuerwehrtag in Beienrode (Gemeinde Gleichen) sind am Sonntag 35 Wettbewerbsgruppen aus der Region mit rund 350 Teilnehmern gegeneinander angetreten. Wettkämpfe gab es für wasserführende Fahrzeuge und für Tragkraftspritzenfahrzeuge. Wie Konrad Heuer, Ortsbrandmeister von Beienrode, richtig vorhergesagt hatte, setzte sich bei den wasserführenden Fahrzeugen die Freiwillige Feuerwehr Benniehausen durch; bei den Fahrzeugen mit Tragkraftspritzen waren die Kameraden aus Sattenhausen nicht zu schlagen. Damit sind sie die Kreisbesten. Für Wettkämpfe auf Landesebene können sich Feuerwehren nur alle zwei Jahre qualifizieren, also erst wieder im kommenden Jahr. war

❱❱ Lesen Sie mehr auf www.goettinger-tageblatt.de; inklusive Bilder und Video.

Authored by: Blick Redaktion