„Rock unterm Hünstollen“ unterstützt Kimbu
8300 Euro sind für die häusliche Kinderkrankenpflege Kimbu gespendet worden. Foto: Iben

„Rock unterm Hünstollen“ unterstützt Kimbu

Göttingen. Bei der siebten Auflage des Benefizkonzertes „Rock unterm Hünstollen“, das jährlich in Holzerode stattfindet, sind 8300 Euro für die häusliche Kinderkrankenpflege Kimbu zusammengekommen. „Wir konnten das Ergebnis vom letzten Jahr übertreffen“, freuen sich die Organisatoren Ulrike und Frank Ronge.

Das Festival habe sich mittlerweile zu einem festen Event im Veranstaltungskalender etabliert, erklärte die Familie Ronge bei der Spendenübergabe in den Räumlichkeiten von Kimbu am Papenberg in Göttingen. Die Spende sei dringend notwendig, erklärte Geschäftsführerin Kerstin Mollenhauer. Die Besonderheiten der häuslichen Kinderkrankenpflege wie die spezielle Beratung und Anleitung der Eltern, das Zeitnehmen für die schwer kanken Kinder oder die langen Anfahrten zu den betroffenen Familien würden von den Kostenträgern nicht ausreichend vergütet.
Deshalb freue sich die Einrichtung sehr über die jährlich durch das Rockfestival in Holzerode zustande kommende Finanzspritze. Der Termin für die achte Auflage von „Rock unterm Hünstollen“ steht schon fest: Am 16. Juni 2018 soll wieder für den guten Zweck gerockt werden. Dann sind Familie Ronge und die vielen ehrenamtlichen Helfer und Spender wieder im Einsatz für die gute Sache. mi

Authored by: Maren Iben