Nach Umbau: Depot-Filiale wieder geöffnet
Filialleiterin Lussi Petrusic (2. v.l.) mit Stellvertreterin Andrea Aschenbach (l.), Regionalleiter Stephan Gräf und Nicole Rümenapp vom „Kauf Park“ (2. v.r.). Foto: Riese

Nach Umbau: Depot-Filiale wieder geöffnet

Göttingen. „Einen hohen sechsstelligen Betrag“ hat die Handelskette Depot nach Angaben von Regionalleiter Stephan Gräf in ihre Filiale am Göttinger „Kauf Park“ investiert. Am 10. August konnte Filialleiterin Lussi Petrusic die Türen nach einer vierwöchigen Umbaupause wieder planmäßig öffnen. „Alles ist deutlich großzügiger und heller geworden“, schwärmte sie beim Pressetermin.

Die Göttinger Depot-Filiale mit ihren zehn Mitarbeitern und 577 Quadratmetern Verkaufsfläche gilt nun als „innovativste und modernste Filiale Deutschlands“. Zum Konzept gehört ein digitales Info- und Bestellsystem, welches direkt im Geschäft mit einem in den Kassentresen eingelassenen Tablet nutzbar ist. Das neue Erscheinungsbild soll nach und nach auf weitere Filialen übertragen werden. Insgesamt gibt es davon im deutschsprachigen Raum derzeit 470, bis Ende 2017 sollen es mehr als 500 sein. Der Jahresumsatz der Gries Deco Company, zu der neben Depot auch die Marke Ipuro gehört, betrug 2016 rund 575 Millionen Euro.
mr

Authored by: Markus Riese