28. August bis 9. September: GT-Sportschau im „Kauf Park“
Während der GT-Sportschau können Besucher jeden Alters aktiv werden. Foto: r

28. August bis 9. September: GT-Sportschau im „Kauf Park“

Göttingen. Zwei Wochen lang hat der Göttinger Sport die Möglichkeit, seine Vielfältigkeit, seine Vereine und seine Besonderheiten zu präsentieren. Vom 28. August bis zum 9. September werden die Ladenzeile im „Kauf Park“ und die Freiflächen unmittelbar davor während der GT-Sportschau zum großen Bewegungsareal.

Nach 1999, 2003, 2007 und 2011 haben die Vereine aus Stadt und Kreis zum fünften Mal die Gelegenheit, ihre Leistungsfähigkeit zu demonstrieren. Mit dabei sind kleine Klubs wie der RV Möwe Göttingen mit seinen knapp 20 Mitgliedern. Natürlich fehlt auch Niedersachsens zweitgrößter Sportverein, der ASC 46, nicht. Alle beteiligten Organisationen werden bei ihren Präsentationen logistisch unterstützt, um Interessenten und neue Mitglieder für ihre Vereinsarbeit zu gewinnen. „Die Sportvereine leisten Großartiges und sind eine wesentliche Stütze der Gesellschaft. Dies möchten wir den täglich beinahe 15 000 Besuchern des ,Kauf Park‘ vermitteln und freuen uns, den Vereinen dieses Forum bieten zu können“, sagt Andreas Gruber, Center-Manager und Vorsitzender des Stadtsportbundes (SSB), der maßgeblich an der Koordination und Organisation dieses Großereignisses beteiligt gewesen ist. Kindergartenkinder und Schüler werden vormittags verschiedene Sportkombinationen ausprobieren können. Außerdem werden Turniere in diversen Sportarten ausgetragen und viele Mitmachaktionen vor der Bühne und an den Ständen der Vereine und Fachverbände während der Öffnungszeiten des „Kauf Park“ angeboten. kal

DFB-Präsident in der Townhall
DFB-Präsident Reinhard Grindel ist am 28. August Gast in der „GT-Townhall“. Ab 19 Uhr stellt er sich im Gespräch mit RND-Sportchef Marco Fenske und Tageblatt-Chefredakteur Uwe Graells aktuellen Fragen – auch denen des Publikums. 50 Plätze werden verlost; Interessierte können bis zum 24. August, 16 Uhr, unter 0137 / 9880800 anrufen (50 Cent / Anruf aus dem Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen) und das Stichwort „Grindel“, ihren Namen sowie ihre Rufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. bam

Authored by: Blick Redaktion