Dieses Jahr früher: Das Drachenfest an der Göttinger Kiesseestraße
Früher, wärmer und hoffentlich mit viel Windunterstützung steigt das Göttinger Drachenfest am Sonnabend, 2. September, auf der Drachenwiese an der Kiesseestraße. Der Spaß beginnt um 11 Uhr. Foto: Beckenbach

Dieses Jahr früher: Das Drachenfest an der Göttinger Kiesseestraße

Göttingen. Früher, wärmer und hoffentlich mit viel Windunterstützung steigt das Göttinger Drachenfest am Sonnabend, 2. September, auf der Drachenwiese an der Kiesseestraße. Der Spaß beginnt um 11 Uhr.

Nach langer Diskussion und zu viel Nässe und Kälte im vergangenen Jahr haben sich die Organisatoren entschieden, das Göttinger Drachenfest deutlich früher im Jahr stattfinden zu lassen. „Wir hoffen einfach auf wärmeres Wetter, keinen Regen und viel Wind“, sagt Organisatorin Marlo Becker vom städtischen Fachdienst Jugend. Ob Lenkdrachen, Kastendrachen, Delta oder Eddy – bei gutem Wind wird es viele ganz unterschiedliche Drachen am Himmel zu sehen geben. Das Organisationsteam wird wieder das kleine „gallische Dorf“ aufbauen. Dort gibt es, rund um die bunten Himmelsstürmer, wieder viel zu erleben: Luftballonweitflug, Kinderschminken, Kakao vom Naturmilchhof Gartetal, Kuchen, gespendet von der Bäckerei Ruch, oder Bemalen von Wurfscheiben im Knax-Haus mit Ellen Weidele und Tini Lemke-Rümenap.

Im Mittelpunkt aber stehen die bunten Drachen, die zahlreich den Göttinger Himmel über der Drachenwiese bevölkern werden. Mit dabei sind natürlich wieder die Drachendoktoren vom Drachenladen, die bei kleinen und großen Problemen mit den Drachen helfend bereitstehen. Ebenso vor Ort sind die Mitglieder des Göttinger Drachenclubs „Windbrand“. Sie haben, neben Eigenbauten, auch wieder die Drachenfähre im Gepäck, die bei günstigen Winden zum Einsatz kommt. Sie wird für Kinder Bonbons und andere Süßigkeiten abwerfen. Und das Göttinger Unternehmen Lambrecht Meteo wird mit einer Wetterstation, wie sie auch vom Deutschen Wetterdienst genutzt wird, vor Ort sein. bb

Authored by: Blick Redaktion