Spielvereinigung Atzenhausen unterstützt Elternhaus
1450 Euro fürs Elternhaus (v.l.): René Rochlitz (Kassenwart SpVGG), Thomas Gladzikowski (Zweiter Vorsitzender), Stephan Ahlborn (Vorsitzender), Dagmar Hildebrandt-Linne (Elternhaus). Foto: Iben

Spielvereinigung Atzenhausen unterstützt Elternhaus

Göttingen / Atzenhausen. Die Spielvereinigung (SpVGG) Atzenhausen feierte Mitte Juli ihr 60-jähriges Bestehen mit einem zweitägigen Fest. Die Einnahmen der Feierlichkeiten wurden jetzt an das Elternhaus für das krebskranke Kind in Göttingen gespendet. „Der Schwerpunkt des Festes lag auf dem Fußballspielen, und wir hatten uns darauf geeinigt, dass bei jedem gefallenen Tor ein bestimmter Betrag gespendet werden sollte“, erklärte Stephan Ahlborn, Vorsitzender der SpVGG Atzenhausen bei der symbolischen Scheckübergabe. Komplettiert von den Zuschauereinnahmen und der Ausrichtung eines Familientriathlons kam schließlich ein Betrag von 1450 Euro zusammen. „Das ist für einen so kleinen Ort wie Atzenhausen wirklich eine tolle Summe“, befand Ahlborn. Dem schloss sich Dagmar Hildebrandt-Linne vom Elternhaus an: „Es ist immer wieder schön zu wissen, dass sich Menschen für unsere Einrichtung einsetzen.“ Denn ohne Spendeneinnahmen könne die Betreuung der schwer kranken Kinder und ihrer Familien nicht in der Form erfolgen. mi

Authored by: Maren Iben