125 Jahre H+G: Gäste im Holbornschen Haus empfangen
Feiern das 125-jährige Bestehen des Vereins (v.l.): Dr. Dieter Hildebrandt, Susanne Et-Taib (Öffentlichkeitsarbeit) sowie die Vorstände Daniela Henkelmann, Willi Becker und Josef Engelhardt. Foto: r

125 Jahre H+G: Gäste im Holbornschen Haus empfangen

Göttingen. Im August genossen Mitglieder und Gäste des H + G Göttingen eine weitere Veranstaltung, zu der sie anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums eingeladen waren. In zwangloser Atmosphäre und ohne Programm wurde das „Bergfest“ Jubiläums gefeiert.

Der Vorstandsvorsitzende, Dr. Dieter Hildebrandt, Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht, begrüßte die Gäste mit einem Sektempfang im Foyer des Holbornschen Hauses. Hildebrandt hob hervor, dass das historische Gebäude ein passender Rahmen für den feierlichen Anlass biete. Es wurde bereits 1266 errichtet und ist damit älter als das Alte Rathaus in Göttingen. Es hat im Lauf seiner Geschichte zahlreiche Umbauten und Veränderungen erfahren. In diesem Jahr wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten an dem Gebäude verrichtet. Die Anwesenden konnten die gelungenen Renovierungsarbeiten begutachten. Nach dem Sektempfang fanden sich die Gäste im festlich gedeckten parlamentarischen Saal oder im mittelalterlichen Garten des Holbornschen Hauses bei Grillgut und Getränken zusammen. Viele Mitglieder lobten Vorstand und Mitarbeiter dafür, dass der 1892 gegründete Verein insbesondere im letzten Jahrzehnt große Akzeptanz bei Bürgern, Stadt und Verwaltung gewonnen hat und freuten sich, Teil dieser Interessenvertretung zu sein. r

Authored by: Blick Redaktion