Rundenrekord sichert Arbeitsplatz
Beim dritten Göttinger Lauf gegen Krebs sind 14 000 Euro zusammengekommen. Foto: Iben

Rundenrekord sichert Arbeitsplatz

Göttingen. Mit einem Rekord von 27 619 Runden ist der dritte Göttinger Lauf gegen Krebs zu Ende gegangen. Rund 2000 Läufer liefen im Mai auf dem Gelände des Hochschulsports am Sprangerweg für den guten Zweck. Mit Erfolg: 14 000 Euro sind an diesem Tag zusammengekommen. Jetzt erfolgte die Spendenübergabe.

Das Geld sichert für ein weiteres Jahr die Stelle der ambulanten „Breast and Cancer Nurse“ (ABCN) Andrea Schmidt-Schweda, die am Universitäts-Krebszentrum Göttingen an Brustkrebs erkrankte Frauen betreut. Sie kümmert sich seit April 2014 um die Sorgen der Patientinnen, beantwortet Fragen, die nicht mit dem klinischen Personal besprochen werden können, und hat auch für Familie und Freunde der Patientinnen ein offenes Ohr.  Als Schnittstelle zwischen den unterschiedlichen Experten vermittelt Schmidt-Schweda bei sozialrechtlichen Fragen an den Sozialdienst der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), weist auf Angebote der Psychoonkologie, Ergo- oder Kunsttherapie hin und hilft bei Fragen zu richtiger Ernährung oder Sportangeboten. Zunehmend wird das Angebot auch von Betroffenen mit anderen Krebserkrankungen genutzt. Die Leistungen würden von den Krankenkassen nicht übernommen, sodass sich die Stelle ausschließlich über Spenden finanziere.

Zu den 14 000 Euro, die die fleißigen Teilnehmer der dritten Auflage von „Laufen fürs Leben“ gespendet haben, hat die Fundraising-Abteilung der UMG weitere 9000 Euro eingeworben.
Prof. Dr. Lorenz Trümper, Direktor des Universitäts-Krebszentrums, sagte: „Das ist eine gute Grundlage für die Kontinuität dieser wichtigen Arbeit. Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen, die dieses wunderbare Laufereignis wieder möglich gemacht haben! Ich danke auch der Unterstützung durch die Politik, allen voran der Schirmherrin des diesjährigen Laufes, der Landtagsvizepräsidentin Dr. Gabriele Andretta, und unserem Medienpartner BLICK. Sie alle haben die notwendige Öffentlichkeit hergestellt, ohne die eine so große Beteiligung nicht möglich wäre.“ Unterstützt wird die Arbeit von Andrea Schmidt-Schweda auch vom Verein „Horizonte“, der das Lauf-Event am Sprangerweg mitorganisiert hat. Am Sonnabend, 25. Mai 2019, findet die vierte Auflage von „Laufen fürs Leben“ statt. mi

❱❱ Wer die Arbeit von Andrea Schmidt-Schweda unterstützen möchte, kann folgendes Spendenkonto nutzen: Universitätsmedizin Göttingen, IBAN: DE98 2605 0001 0000 0014 20; BIC: NOLADE21GOE, Stichwort: ABCN.

Authored by: Maren Iben