4000 Teilnehmer beim Lichterlauf
Großer Andrang am Kiessee beim ersten Göttinger Lichterlauf. Foto: Bänsch

4000 Teilnehmer beim Lichterlauf

Göttingen. Knapp 4000 Läufer jeglicher Alters- und Trainingsstufen haben am Sonnabend am ersten Göttinger Lichterlauf teilgenommen. Zugunsten des Elternhauses für das krebskranke Kind liefen, joggten und spazierten die Teilnehmer um den mit unterschiedlichsten Lichteffekten illuminierten Kiessee. Sie liefen vorbei an 18 Musikgruppen und Einzelkünstlern, die – alle ohne Verstärker – mit ihren akustischen Beiträgen für eine gehörige Portion Motivation sorgten. Scheinwerfer, die in den Abendhimmel strahlten, Laser, die die Läufer in buntes Licht tauchten, einzelne bunte Spots, stroboskopische Effekte und viele weitere Installationen erzeugten besondere optische Reize.  Die Anzahl der Runden bestimmte jeder Läufer selbst, ebenso die Höhe der Spende für das Elternhaus. Der Lichterlauf solle für alle offen sein, betonte Andreas Lindemeier, der gemeinsam mit Dennie Klose das Sport-Event moderierte. Auch im kommenden Jahr soll es einen Lichterlauf geben: Am 20. Oktober 2018. mi

❱❱ Fotos und Video: gturl.de/lichter

Authored by: Maren Iben