Kaufland: Innenstadt-Markt modernisiert
„Unser Markt ist trendiger geworden“: Hausleiterin Doreen Waldeck (r.) an der Wurst- und Käse-theke mit Abteilungsleiterin Dorothea Manjic. An den Wänden: Bestandteile des neuen Waren-leitsystems. Foto: Richter

Kaufland: Innenstadt-Markt modernisiert

Göttingen. Die Einzelhandelskette Kaufland hat ihre Filiale in der Göttinger City für fast eine Million Euro modernisiert. Zwölf Firmen waren drei Wochen lang in dem 3500 Quadratmeter großen Supermarkt tätig.

„Moderner und trendiger ist unser Markt geworden“, sagt Filialleiterin Doreen Waldeck. Ein neues Farbkonzept habe das Geschäft erhalten, den „Discount-Charakter“ abgelegt. Komplett erneuert worden sei unter anderem der Obst- und Gemüsebereich. Er verfüge nun über eine abgehängte Decke und elek- tronische Preisschilder. Kunden könnten jetzt WLAN nutzen. Wer in der Mittagspause nur einen Snack kaufen wolle, finde Entsprechendes in zwei Regalen am Eingang. Von dort gehe es direkt zur Kasse. Nicht nur der Backshop wurde neu gestaltet. Am Wurst- und Käsestand sei der Bereich mit den Antipasti erweitert worden. Nonfood-Waren aus der Werbung fänden sich nun gesammelt an einem Ort. Fotos vom Smartphone oder vom USB-Stick ließen sich ausdrucken. Mit einem Lichtkonzept aufgewertet worden seien die Reste einer historischen Mauer, die es in der Tiefgarage mit 230 Parkplätzen zu sehen gebe.

Zu einer Modernisierung seiner Filiale habe sich auch der Bäcker im Eingangsbereich, entschlossen, sagt die Filialleiterin. Im Dezember eröffne ein asiatischer Imbiss in den Räumen der früheren Fleischerei. 2018 erhalte der Markt noch vier Selbstbedienungskassen. Das sei für die Studierenden attraktiv, die meistens nur wenige Artikel kauften. Sie machten die Hälfte der monatlich 120 000 Kunden aus. „Der Einzugsbereich unseres Innenstadtgeschäfts, das von 7 bis 22 Uhr geöffnet ist, umfasst neben Göttingen Duderstadt, Friedland, Gleichen und Rosdorf“, so Waldeck. Von dort sowie aus dem Obereichsfeld kämen auch die Mitarbeiter. Die Modernisierung der Filiale auf dem einstigen Lünemann-Areal an der Kurzen-Geismar-Straße sei die erste seit Eröffnung des Markts im Mai 2006. mic

Authored by: Blick Redaktion