Nachwuchs für die Waldbühne Bremke
Schauspieler-Casting der Waldbühne Bremke für „Die Zauberflöte“. Das neue Stück soll im Mai 2018 Premiere feiern. Foto: Bänsch

Nachwuchs für die Waldbühne Bremke

Göttingen / Bremke. Zehn junge Talente zwischen sechs und 16 Jahren haben sich am Sonnabend auf die Bühne des „Kauf Park“ getraut, um sich vor großem Publikum und einer fünfköpfigen Jury für das Ensemble der Waldbühne Bremke vorzustellen. Im kommenden Jahr wird in Bremke „Die Zauberflöte“ zu sehen sein.

Geschrieben hat die kindgerechte Theaterversion der bekannten Mozart-Oper der erst 18-jährige Rick Leander Stiller. Am Sonnabend saß er in der Jury, ebenso wie seine Schwester Rosanne Gianna (studiert in Paris Schauspiel) und seine Mutter Silvie, die in Bremke die Regie übernommen hat. Daneben hatten Ensemble-Mitglied Heike Schatz und Hörspielproduzent Sven Schreivogel die Leistungen der mutigen Casting-Teilnehmer zu beurteilen.Das Team hatte wie in den Vorjahren verschiedene Szenen vorbereitet, die von den Casting-Teilnehmern interpretiert werden durften. Wer mochte, konnte aber zum Beispiel auch ein selbst gewähltes Gedicht vortragen oder wurde von der Jury zu einer kurzen Improvisation animiert. Das klappte prima; selbst die jüngsten Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und machten ihre Sache überraschend gut, als es etwa darum ging, einen Familienstreit zu simulieren. Die zehn Casting-Teilnehmer dürfen sich nun Hoffnungen auf Rollen im neuen Stück machen. Gespielt wird in zwei Besetzungen, geprobt ab Januar. Weiterhin gesucht werden Ehrenamtliche für die Arbeit hinter den Kulissen. Wer helfen möchte, kann über waldbuehne-bremke.de Kontakt aufnehmen. mr

❱❱ Ausführlicher Bericht mit Bildergalerie und Video auf goettinger-tageblatt.de

Authored by: Markus Riese