Die Lokolino: Erlebnismesse für Familie, Baby und Kind
Ein buntes Programm bietet der 4000 Quadratmeter große Erlebnisbereich. Foto: Riese

Die Lokolino: Erlebnismesse für Familie, Baby und Kind

Göttingen. Die Erlebnismesse Lokolino „ist das jährliche Schlaraffenland für entdeckungsfreudige, aktive Kinder und interessierte Eltern“, verspricht der Veranstalter des Events am 3. und 4. Februar in der Lokhalle. „Mehr als 120 Unternehmen“ kündigt Projektleiterin Stephanie Golke von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung (GWG) an, die „viele praktische Lösungen und Angebote unter fachkundiger Beratung“ vorbereiten. Noch wichtiger ist: Die Kinder bewegen sich in der Lokhalle im Mittelpunkt, betont die Messeleiterin Anke Glitsch.
Eine Hüpfburg, zahlreiche Spiel- und Bastelangebote, ein auf 400 Quadratmeter vergrößerter Kettcar-Parcours sowie Bautische für Steckbausteine, ein begehbares Puppenhaus und Natur- und Umwelträtsel bieten jede Menge Raum zum Austoben und Ausprobieren für die größeren Kinder.

Der rund 4000 Quadratmeter große Erlebnisbereich spreche „in erster Linie die kleinen und großen Kinder an“ und trage „erheblich dazu bei, dass die Messe erneut zum Treffpunkt für die ganze Familie wird“, sagt Projektleiterin Stephanie Golke. „Ob beim spannenden Geocaching durch die Lokhalle, dem Erklimmen der zehn Meter hohen Wackelleiter oder bei den On- und Offroad-Teststrecken für ferngesteuerte Fahrzeuge: Spannung, Spiel und Spaß sind hier für das erste Wochenende im Februar garantiert.“ Schon im Vorfeld „vielfach nachgefragt“ sei das Vorlese- und Geschichtenzelt. Hier entführen Kinderbuchautoren kleine oder große Zuhörer in abenteuerliche Welten. Ebenfalls wieder im Zelt im Angebot ist die Unterrichtsstunde „Spielerisch Mathe verstehen“. Stephanie Golke: „Wie Eltern spielerisch das Verständnis von Zahlen und Mengen im Zahlenraum bis zehn ihren Kindern beibringen können, soll an beiden Messetagen um 15.30 Uhr der Workshop von Harald Schmidt zeigen.“ Schmidt ist Inhaber des Mungo-Verlags; er verrät, wie sich Matheprobleme spielerisch lösen lassen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung über das online gestellte Anmeldeformular auf www.lokolino.de erforderlich. Zusätzliche Kosten, so Golke, gebe es für die Teilnehmer nicht.

In der Nachbarschaft des Geschichtenzelts wird die Bühne aufgebaut. „Regionale Anbieter stellen sich hier vor und erweitern den Erlebnisbereich um viele Anregungen und Spaß an Musik und Bewegung“ – zum Beispiel unter dem Titel „Komm, wir spielen Dschungel“ für Kinder ab drei Jahren. Träumen und Staunen heißt es beim Schlossmärchen. „Auf die Ohren gibt es afrikanische Rhytmen und die Bigband des Musi-Kuss“, sagt Stephanie Golke. „Ob Hip-Hop, Ballett oder Dance Show: zum Tanzen ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei.“ Mütter mit Babys in einer Tragehilfe könnten sich im Rahmen eines Kangatrainings bewegen – ein unterhaltsames Workout. Die Angebote im Geschichtenzelt und auf der Bühne finden zeitlich versetzt statt. Stephanie Golke: „Verpassen kann man also nichts.“ r/ski

Neues im Erlebnisbereich
Neu im Erlebnisbereich der Lokolino ist der „RC Messecup“. Der Verein RC Offroad Heiligenstadt bietet ein Streckenlayout für ferngesteuerte Fahrzeuge mit zwei unterschiedlichen Sprüngen. RC-Mitglieder informieren über die Autos und ihre Vereinsarbeit. Auch der RCCT Münden ist mit ferngesteuerten Fahrzeugen auf einer Strecke präsent. Zudem gibt es für die Kinder zum Ausprobieren eine klassische Carrera-Bahn.

❱❱ Weitere Infos zur Messe, zum Programm im Zelt und auf der Bühne auf www.lokolino.de

Authored by: Maren Iben