Große Kunst,  große Gala
Die Tribal Dance-Gruppe Vanadis wird im Foyer der Stadthalle auftreten. Foto: r

Große Kunst, große Gala

Göttingen. Die Kunst-Gala zählt zu den außergewöhnlichsten Kulturveranstaltungen in der Region: Am Sonntag, 11. Februar, treten ab 18 Uhr wieder mehr als 120 Künstler aus zahlreichen Göttinger Kultur-Einrichtungen auf – unter anderem aus dem Deutschen Theater, dem Göttinger Symphonie-Orchester, dem Kaz, dem Jungen Theater, der Musa oder der Göttinger Ballettschule Art la Danse; weitere Gäste aus unterschiedlichen kulturellen Bereichen werden dem Publikum vor der Stadthallen-Bühne und im Foyer einen besonderen Abend bescheren. Alle Künstler treten, wie in jedem Jahr, ohne Gage auf. Dank zahlreicher Sponsoren wird der gesamte Erlös aus den Eintrittsgeldern durch Spenden aufgestockt – und dieser Betrag fließt dann wieder in die Göttinger Kulturförderung. r

Die Beiträge der Gala des Vereins Kultur unterstützt Stadt kommen aus unterschiedlichen Kultursparten. So ist am Abend des 11. Februar auch ein Stummfilm-Ausschnitt des legendären Buster Keaton zu sehen, der live von Björn Jentsch am Piano begleitet wird. Klassische Musik des Komponisten Alexander Weprik sowie ein Medley bekannter Melodien aus den Star Wars-Filmen präsentiert das Göttinger Symphonie-Orchester. Ein Butoh-Tanz-Experiment unter dem Motto „Stille und Bewegung“ bringt Tadashi Endo mit Ove Volquartz (Saxophon) und Nils König (Gongs) auf die Bühne. Erste Ausschnitte aus einer Performance für die achte Göttinger Tanz-Kultur-Woche zeigt die Choreografin Judith Kara. Das Deutsche Theater zeigt einen Ausschnitt aus Rebekka Kricheldorfs neuem Stück „Fräulein Agnes“. FormArt heißt die neuste Performance der Kaz-Akrobaten. Das Junge Theater zeigt Ausschnitte aus der neusten Revue „Satisfaction“ – eine Reminiszenz nicht nur an die Rolling Stones.r

❱❱ Details: www.kunst-ev.de; Karten: GT-Ticket-Service und bekannte VVK-Stellen mit Reservix-Anschluss in Göttingen.

Der BLICK verlost 10 x 2 Tickets
Tageblatt und BLICK verlosen 10 x 2 Eintrittskarten. Wer gewinnen will, ruft zwischen Mittwoch, 24. (ab 20 Uhr), und Donnerstag, 25. Januar
(bis 20 Uhr), unter 0137/ 9880800 an und spricht deutlich Namen, Anschrift und Telefonnummer sowie das Stichwort „Kunstgala“ auf Band (0,50 Euro pro An-
ruf aus dem dt. Festnetz, Preise aus dem Mobilfunk-netz können abweichen). Der Rechtsweg ist ausge-schlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Authored by: Maren Iben