Flusskreuzfahrt Saône: Kulinarische Genüsse vom 1. bis 6. November
Ein Blick vom Schiff auf die Saône in Lyon. Foto: r

Flusskreuzfahrt Saône: Kulinarische Genüsse vom 1. bis 6. November

Göttingen. Auf „kulinarische Genüsse und Savoir-vivre für fünf Nächte“ können sich BLICK-Leser freuen, die schon immer mal eine Flusskreuzfahrt unternehmen wollten. Mit unseren Partnern Karstadt-Reisebüro und Veranstalter Weihrauch-Uhlendorff können Sie Geschmack an Kochkünsten finden, denen der guter Ruf vorauseilt. Genießen Sie das Leben auf dem Wasser und in den Orten am Ufer der Saône.

Erster Tag
Sie fahren am 1. November im First-Class-Reisebus zum Fluss. Die Saône entspringt westlich der Vogesen, fließt südwestlich und mündet nach mehr als 450 Kilometern in Lyon. Die Stadt ist Schaffensort von Paul Bocuse; und sie ist bekannt für ihre vielfältige Gourmetküche und ihre herrliche Altstadt. Lassen Sie sich von den „Traboules“, den überdachten Passagen, die die vielen Innenhöfe miteinander verbinden, verzaubern.

Zweiter Tag
Heute dringen Sie tiefer in die typische Region des Burgunds ein. Die Orte Chalon-sur-Saône und das südländisch anmutende Mâcon sind seit Langem Handelszentren. Besonders Mâcon ist dank seiner Weinmesse berühmt geworden für seine Weine aus dem Mâconnais. Verpassen Sie also nicht, den Wein zu verkosten und für die weitere Reise die eine oder andere Flasche als Proviant mitzunehmen.

Dritter Tag
St. Jean de Losne: Aus der gallorömischen Zeit stammend ist die Stadt bekannt für gut erhaltene Bauwerke, von denen besonders die Kirche von St. Johannes dem Täufer einen Besuch wert ist. Lassen Sie im Ambiente einer französischen Kleinstadt die Seele baumeln.

Vierter Tag
Von St. Jean de Losne geht es weiter in die historischen Städte Tournus und Trévoux. Umgeben von den Hügeln des Mâconnais besticht Tournus mit antiken Befestigungsanlagen und der Abteikirche mitsamt der mittelalterlichen Gebäudeteile. Lassen Sie sich auch in Trévoux von der Geschichte bezaubern und besichtigen Sie die Burg aus dem 13. Jahrhundert. Vom Bergfried der Burg können Sie den Blick über die Sâone und die bereits zurückgelegten Etappen schweifen lassen.

Fünfter Tag
Nach Exkursionen in die Geschichte Burgunds kehren Sie mit dem letzten Tagesausflug nach Collonges-au-Mont-d’Or wieder in die unmittelbare Feinschmecker-Umgebung von Lyon zurück. Hier hat Paul Bocuse mit L’Auberge du Pont de Collonges sein erstes Restaurant eröffnet. Bevor Sie sich am Abreisetag wieder in das belebte Lyon begeben, können Sie hier noch einmal die Lebenskunst und Lebensfreude des Burgunds genießen.

Sechster Tag
Ein letzter Blick auf Lyon, „die Stadt der Gaumen“ – und Sie machen sich mit vielen leckeren Eindrücken im Gepäck auf die Heimreise. r

Ihre Reise auf einen BLICK:
❱ First-Class-Reisebus während der gesamten Reise
❱ Schiffsreise in der gebuchten Kategorie
❱ Vollpension an Bord (Frühstück, Mittag- und Abendessen
❱ Wellcome Dinner
❱ Farewell Dinner
❱ Gourmet Dinner mit korrespondierenden Weinen und Sommelier-Moderation
❱ Frühschoppen „Crémant & Austern“
❱ Käseverkostung an Bord
❱ freie Nutzung der Bordeinrichtungen wie Wellness und Fitness
❱ alle Bordveranstaltungen
❱ Gepäcktransport an / von Bord
❱ Reiseleitung an Bord
❱ passagierbezogene Hafengebühren

Nicht enthalten sind Getränke an Bord, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Versicherungen, Kulturförderabgabe

Ihr Schiff
MS Lord Byron

Ihre Route auf der Saône
Lyon – Mâcon – Chalon-sur-Saône – St. Jean de Losne – Tournus – Trévoux – Collonges – Lyon

1. bis 6. November 2018
Kabine Hauptdeck:
799 Euro pro Person DZ
(weitere Kabinen verfügbar – mit Aufpreis)
Ausflugspaket: 279 Euro

Veranstalter:
Weihrauch-Uhlendorff

❱❱ Infos und Buchungen im Karstadt-Reisebüro Göttingen (Groner Straße), Telefon 0551 / 409412, oder per Mail an reisebuero.goettingen@karstadt.de

Authored by: Maren Iben