Wonneproppen: Hauptpreisgewinner ermittelt
Vom 15. Februar (0 Uhr) bis zum 4. März (23.59 Uhr) läuft die telefonische Abstimmung über die niedlichsten Motive. Foto: Pixabay

Wonneproppen: Hauptpreisgewinner ermittelt

Göttingen. Die telefonische Abstimmung über die niedlichsten Babyfotos bei der Wonneproppen-Aktion 2017/18 ist beendet. Damit stehen die Gewinner der zehn Hauptpreise fest. Insgesamt 12 561 gültige Anrufe gingen im Voting-Zeitraum ein.
Zu den Preisträgern gehören (in alphabetischer Reihenfolge) Cihan Thomas Caglar (Göttingen), Jonah Hildebrand (Desingerode), Maximilian Hübner (Göttingen), Jasmin Richnow (Rüdershausen), Theo Rudolph (Wollbrandshausen), Silas Schön (Göttingen), Emily Cansu Tuna (Harste), Oliver Tóth (Göttingen), Niklas Voigt (Göttingen) und Livia Wende (Dransfeld).

Spannung bis zur Preisverleihung

Die genaue Reihenfolge der Platzierungen wird in diesem Jahr erstmals erst während der Preisverleihung veröffentlicht. Die Eltern der zehn genannten Babys dürfen sich aber in jedem Fall über einen der zehn Hauptpreise freuen, darunter ein sogenanntes Stand-Up-Paddle-Board, ein Fernseher, eine Geschirrspülmaschine und Gutscheine für Reisen oder Freizeitaktivitäten. Genauere Informationen dazu gibt es nochmal in der nächsten BLICK-Ausgabe.
Alle Gewinner werden im Laufe dieser Woche angeschrieben und zur Preisverleihung eingeladen, die am Sonnabend, 17. März, um 12 Uhr im Göttinger „Kauf Park“ beginnt. Fünf der sechs aktuellen Gänseliesel und Mini-Gänseliesel werden die Preise überreichen. Mit dabei sind dann auch die Tanzzwerge des Sportvereins Blau-Weiß Friedland, die einige Vorführungen vorbereiten wollen, wie Gruppenleiterin Susanne Raub zugesagt hat.
Sechs weitere Gewinner werden erst im Laufe dieser Woche ermittelt: Eine unabhängige Jury soll die Preisträger der insgesamt sechs Sonderpreise festlegen. Diese werden in unterschiedlichen Kategorien ermittelt, beispielsweise „Das süßeste Lächeln“, „Der friedlichste Moment“ oder „Die lustigste Szene“. Hierfür werden die Jurymitglieder auch gemeinsam die Ausstellung besuchen, die noch bis zur Preisverleihung im „Kauf Park“ zu sehen ist (linker Eingang, vor dem Obi-Markt). Die Vergabe der Sonderpreise ist ausdrücklich von der Telefon-Abstimmung entkoppelt, sodass jedes der 169 teilnehmenden Babyfotos dieselben Chancen hat.

Mehr als 8000 Anrufe für die Hauptpreis-Gewinner

Von den insgesamt 12  561 Anrufen, die zwischen dem 15. Februar und dem 4. März eingegangen sind, entfielen mehr als 8000 auf die zehn Hauptpreis-Gewinner, und davon wiederum mehr als 5000 auf die drei Erstplatzierten. Etwa 4500 Stimmen verteilen sich somit auf die 159 weiteren Fotos.mr

Authored by: Markus Riese