Freude über große und kleine Preise
Wonneproppen-Preisverleihung 2018 im „Kauf Park“. Foto: Kauf Park

Freude über große und kleine Preise

Göttingen. Die Gewinner der Haupt- und Sonderpreise der Wonneproppen-Aktion 2017/18 haben am Sonnabend im „Kauf Park“ von vier amtierenden Gänselieseln ihre Gewinne überreicht bekommen. Die Hauptsponsoren hatten außerdem mehrere Überraschungen für die Preisverleihung vorbereitet.
15 von 16 Gewinner-Familien waren der Einladung zur Preisverleihung gefolgt; lediglich ein Sonderpreis-Gewinner konnte nicht persönlich vor Ort sein, weil er mit seiner Familie am Tag zuvor bereits in den Osterurlaub gestartet war. Für die anwesenden „Wonneproppen“ und ihre Angehörigen wurde es diesmal besonders spannend, denn alle wussten zwar vorher, dass sie einen Preis bekommen würden – aber nicht, welchen konkret, denn das Endergebnis des Telefon-Votings und die Entscheidungen der Sonderpreis-Jury waren im Vorfeld nicht veröffentlicht worden.

Bei den Hauptpreisen gewann Jasmin Richnow aus Rüdershausen mit großem Abstand (2381 Stimmen) vor Cihan Thomas Caglar (1552) und Niklas Voigt (1136, beide Göttingen). Auf den weiteren Plätzen folgten Maximilian Hübner (Göttingen, 551), Emily Cansu Tuna (Harste, 487), Theo Rudolph (Wollbrandshausen, 446), Livia Wende (Dransfeld, 440), Oliver Tóth (Göttingen, 384), Silas Schön (Göttingen, 379) und Jonah Hildebrand (Desingerode, 256). Auf die zehn Hauptpreisgewinner entfielen somit insgesamt mehr als 8000 der insgesamt rund 12  500 gültigen Anrufe.

Die Sonderpreise gingen an Louis Fülle (Bovenden, „Der schönste Blick – männlich“), Zahra Wegener (Göttingen, „Der schönste Blick – weiblich“), Jano Schmoranz (Göttingen, „Der friedlichste Moment“), Betty Sofie Babicke (Scheden, „Das süßeste Lächeln“), Henri Kaldeich (Desingerode, „Die lustigste Szene“) und Kilian-Elias Will (Gieboldehausen, „Der frechste Schelm“).

Für Unterhaltung während der Preisverleihung sorgten zwölf Tanzzwerge des SC Blau-Weiß Friedland, die zu mehreren Kinderliedern unter der Leitung von Susanne Raub fröhliche Choreografien präsentierten – und dafür nicht nur viel Applaus, sondern auch Süßigkeiten-Beutel sowie Eintrittskarten für die Waldbühne Bremke mitnehmen durften.

Neben zusätzlichen, vorab nicht kommunizierten Gewinnen für die Babys hatten die Hauptsponsoren noch weitere Überraschungen dabei. So haben etwa die Geschäftsführungen der beiden Göttinger Real-Märkte entschieden, auch in diesem Jahr allen Teilnehmern, die keinen Haupt- oder Sonderpreis gewonnen haben, einen Trostpreis zu überreichen.

Die 153 Familien der bislang leer ausgegangenen Wonneproppen werden in Kürze angeschrieben und darüber informiert, wann und wo sie ihren Preis abholen können.

mr

Authored by: Markus Riese