Jobkino: „Spotlight“ für Azubis
Wirtschaftsförderung mit junger Zielgruppe: „Spotlight“ soll den Nachwuchs begeistern. Foto: Mischke / R

Jobkino: „Spotlight“ für Azubis

Wirtschaftsförderer unterstützen Jobkino-Plattform

Göttingen/Northeim. Seit fünf Jahren gibt es „Spotlight – das Jobkino“. Die Internetseite steht für die Idee, Jugendlichen vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten in Südniedersachsen aufzuzeigen. Jetzt unterstützten auch die Wirtschaftsförderer aus Göttingen und Northeim das Projekt.

Auf dem Internetportal stellen sich Betriebe mit kurzen, möglichst unterhaltsamen Filmen vor. Schüler sollen sich so über aktuelle Ausbildungsberufe, Tätigkeiten und Berufsperspektiven informieren. Das Portal wurde kürzlich komplett überarbeitet – und will sich mit neuem Design und optimiert für mobile Endgeräte den Anforderungen der Zielgruppe anpassen. „Die Schüler können sich so auch auf ihren Smartphones über Berufsperspektiven austauschen“, erläutert Daniel Bernhard. Der Geschäftsführer der Göttinger Agentur Nortia betreut das Projekt von Anfang an. Mit der Wirtschafts- und Projektförderung des Landkreises Northeim wurde 2012 ein Konzept entwickelt, bei dem Auszubildende in den Filmen ihren eigenen Ausbildungsberuf vorstellen und Einblicke in die teilnehmenden Betriebe geben. Kooperationspartner sind die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG) und die Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG). „Mit Onlinevideos kann man viel erreichen“, sagt Bernhard. mr

❱❱ Der komplette Artikel auf www.goettinger-tageblatt.de; Infos: spotlight-dasjobkino.de

 

Hit im Netz

Zuletzt große Erfolge feierte ein Glasermeister aus dem niedersächsischen Langen: Weil seine Suche nach Auszubildenden erfolglos blieb, versuchte er es mit einem selbst gedrehten Film. Darin lässt er eine Glasscheibe zerspringen und verdeutlicht, was er seinen Lehrlingen bieten will – und was er von ihnen erwartet. Das Video wurde zum viralen Hit. Und: Daraus ergaben sich einige handfeste Bewerbungen. Die Wirtschaftszeitung der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen berichtete darüber – nachzulesen auf https://www.handwerk.com/mit-video-auf-azubisuche-glasermeister-erreicht-millionen. mr

Authored by: Markus Riese