Keine Blitzer, sondern Maut-Säulen
Frischerrichtete Kontrollsäule für die Lkw-Maut an der B 27 zwischen Knochenmühle und Am Faßberg in Fahrtrichtung Göttingen. Foto: Richter

Keine Blitzer, sondern Maut-Säulen

Göttingen/Landkreis. Da wunderte sich so mancher Leser – stehen da plötzlich neue Blitzer-Säulen an der B 27? Nein! Es handelt sich um Maut-Kontrollsäulen.
 
Nach der Installation einer Maut-Kontrollsäule an der B 27 zwischen der Knochenmühle und der Straße Am Faßberg hat der Mautsystem-Betreiber Toll Collect nun eine zweite Säule an der B 27 aufgestellt: Zwischen der A 7 und der Abfahrt Eisenbreite/Otto-Brenner-Straße steht mittlerweile in Fahrtrichtung Weende eine zweite Säule. Eine dritte wird an der B 80 bei Hedemünden installiert.
Die vier Meter hohen blauen Kontrollsäulen sind Teil der technischen Vorbereitung des Mautsystems auf die Ausweitung der Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen zum 1. Juli dieses Jahres, erklärt Toll Collect. Etwa 600 Kontrollsäulen werden auf den Bundesstraßen überprüfen, ob vorbeifahrende Kraftfahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht mautpflichtig sind, und ob deren Besitzer die Gebühr ordnungsgemäß entrichten. Lkw-Besitzer müssen für die Einführung der Mautpflicht auf Bundesstraßen an der Technik ihrer Fahrzeuge nichts ändern. Nur Speditionen, die noch keine Maut-Technik in ihren Fahrzeugen installiert haben, können nach der Benutzung von Bundesstraßen wegen Mautprellerei mit einem saftigen Bußgeld rechnen – 240  Euro muss der Fahrer laut Bußgeldkatalog des Bundesamtes für Güterverkehr zahlen, die Spedition zusätzlich 480  Euro.
Ausweitung der Mautpflicht auf Bundesstraßen
Mit der Ausweitung der Mautpflicht auf die Bundesstraßen wächst die Zahl der entgeltpflichtigen Straßen in Deutschland immens – von derzeit etwa 12 000  Kilometern auf dann 150 000  Kilometer. Denn die Bundesstraßen bilden das größte Flächennetz in der Bundesrepublik.

 
hein
Authored by: Markus Riese