Viel Besonderes zum Museumstag
Beliebt: Backaktionen im Europäischen Brotmuseum Ebergötzen. Foto: Arne Bänsch (Archiv)

Viel Besonderes zum Museumstag

Während des internationalen Museumstages am Sonntag, 13. Mai, gibt es in den Museen der Region wieder zahlreiche Aktionen. Der Museumstag wird zum 41. Mal veranstaltet.
Das Europäische Brotmuseum in Ebergötzen, Göttinger Straße 7, bietet unter anderem eine Museums-Rallye (10 bis 15.30 Uhr) und mehrere Backaktionen (12 und 14 Uhr) an. Außerdem ist geplant, dass der Imker des Museums mit Vorträgen über den Tag verteilt Einblicke in die Welt der Bienen gibt. In der Zentralen Kustodie der Universität Göttingen, Weender Landstraße 2, werden ausgewählte Objekte aus sechs Sammlungen der Universität zusehen sein. In der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek, Papendiek 14, wird es ab 11 Uhr unter anderem Führungen und einen Bücherflohmarkt geben. In der Ethnologsichen Sammlung, Theaterplatz 15, werden in der Zeit von 16 bis 17 Uhr Werke aus der Ausstellung „Künstlerische Lebenswelten in Ghana – Impressionen einer studentischen Feldforschung“ versteigert. Der Erlös der Auktion soll ghanaischen Künstlern zu Gute kommen.
Die Sonderausstellung „ Only Human“ wird um 14 Uhr im Museum Friedland, Bahnhofstraße 2, eröffnet. Die Ausstellung erzählt von jenen Menschen, die auf ihrer Flucht aus verschiedenen Regionen der Welt irgendwann Friedland erreichten. Entstanden ist die Ausstellung in Kooperation mit dem benachbarten Grenzdurchgangslager Friedland.
Im Zisterzienser Museum Kloster Walkenried, Steinweg 4a, wird anlässlich des Museumstags der Eintrittspreis halbiert. Außerdem werden unter dem Motto „Mit Kreuz und Spaten“ kostenlose Führungen angeboten. Die Führungen beginnen um 10.30 Uhr, 12 Uhr, 13.30 Uhr und um 15 Uhr. ve

Authored by: Blick Redaktion