Gemeinsam frühstücken für eine gute Sache
Das „Clownstheater 2Go“ sorgt beim Göttinger Bürgerfrühstück für Belustigung.

Gemeinsam frühstücken für eine gute Sache

Hunderte Göttinger und Gäste haben am Sonntag am Bürgerfrühstück auf dem Göttinger Wochenmarkt teilgenommen. Zum achten Mal organisierte die Bürgerstiftung die Veranstaltung und nutzte die Gelegenheit, um auf ihre Projekte aufmerksam zu machen. Auch die Initiative Veggietag war mit einem Stand vertreten.

„Ich bin total begeistert, es ist praktisch volles Haus“, freute sich der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Rüdiger Reyhn, über die rund 750 frühstückenden Gäste auf dem Wochenmarkt. „70 bis 80 Prozent der Anmeldungen kamen von Stammgästen, daran merkt man, dass es den Leuten gefällt.“

Die Bürgerstiftung will mit der Veranstaltung öffentlich Flagge zeigen und „nicht nur ein Büro irgendwo in der Stadt sein“. Zum anderen diene die Veranstaltung dazu, ehrenamtliche Mitarbeiter für die Projekte der Stiftung zu werben, Patenschaften für Kinder und Jugendliche zu übernehmen und Schüler der 6. bis 8. Klasse für gesunde Ernährung zu sensibilisieren.

Die Erlöse aus Tischreservierungen und dem Verkauf der Frühstückskörbe sowie das Geld der Sponsoren werden für die Stiftungsarbeit verwendet. Das Clownstheater 2Go war beim Bürgerfrühstück dabei, ebenso die Schüler-Bigband der Musikschule „MusiKuss“ und Gänseliesel Stephanie Giro, die Tombola-Lose verkaufte.

Außerdem wurde auf ein neues Projekt der Stiftung aufmerksam gemacht: die „Bürgeraktie“, mit deren Kauf man sich an der Stiftung beteiligen kann. Seit März seien bereits „Bürgeraktien“ im Wert von 10000 Euro gekauft worden.

Authored by: Blick Redaktion