Gesündere Arbeitsplätze und kostenloses Fitness-Training
Auszeichnung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (von links) im Autohaus Hermann: Helmut Schröder, Andreas Weiß, Markus Susmann, Margret Ulma, Jörg Wehmeyer, Maik Rasche, Vanessa Guimaraes, Björn Pflugrad und Wolfgang Hermann.

Gesündere Arbeitsplätze und kostenloses Fitness-Training

Für sein Betriebliches Gesundheitsmanagement wurde die Autohaus-Hermann-Gruppe in Northeim und Göttingen jetzt von der AOK Niedersachsen ausgezeichnet. „Es macht mich ganz stolz, dass wir so weit gekommen sind“, kommentierte Geschäftsführer Wolfgang Hermann.

Bereits 2015 hätte das Unternehmen gemeinsam mit der AOK mit der Betrieblichen Gesundheitsförderung begonnen. „Damals gab es eine anonyme Befragung der Mitarbeiter“, so Hermann. Es folgten verschiedene Maßnahmen und Projekte. „Wir haben den Raucherbereich nach außen verlagert“, nennt Maik Rasche ein Beispiel. Er ist Teile- und Zubehörverantwortlicher der Hermann-Gruppe mit sechs Standorten und ist seit 2015 Mitglied eines eigens gegründeten Steuerkreises.

Eine Arbeitsplatzanalyse und die Versorgung der Werkstätten mit geeigneten Hilfsmitteln seien weitere Punkte gewesen. Zudem könnten jetzt alle Mitarbeiter kostenlos in einem Fitnessstudio trainieren.

„Engagement im Bereich Gesundheitsmanagement ist erst immer schwer greifbar, weil es kein fertiges Konzept gibt“, so Jörg Wehmeyer, stellvertretender AOK-Regionaldirektor. Unterschiedliche Probleme forderten unterschiedliche Ansätze. Die Auszeichnung für das Umsetzen dieser Ansätze beinhalte Prämien für die Firma (für jeden Angestellten 100 Euro) sowie für alle AOK-versicherten Mitarbeiter (ebenfalls jeweils 100 Euro).

Authored by: Blick Redaktion