Wer wird  das nächste Gänseliesel?
Wer wird Göttingens nächstes Gänseliesel?

Wer wird das nächste Gänseliesel?

Wer wird Nachfolgerin des amtierenden Gänseliesels Stephanie Giro? Pro City sucht das nächste Gänseliesel – und schickt nun acht Kandidatinnen ins Rennen. Sechs von ihnen werden ins Finale kommen.

Einige der jungen Frauen waren bereits am 22. Juni zum Casting ins Foyer des Jungen Theaters gekommen, weitere hatten sich danach noch bei Pro City gemeldet und sind zu einem späteren Zeitpunkt „nachfotografiert“ worden. Insgesamt stellen sich nun acht potenzielle Gänseliesel einer Vorab-Wahl. Denn am heutigen Mittwoch beginnt ein Abstimmungsverfahren, bei dem jeder per Post oder Online-Voting seine Favoritin definieren kann. Dieses Voting läuft bis zum 19. August.

Die sechs Frauen, die bis dahin die meisten Stimmen bekommen haben, ziehen ins Finale ein und dürfen sich am 30. September auf der Bühne des Gänseliesel-Festes einer Jury stellen, die das neue Gänseliesel wählen wird.

Acht Bewerberinnen

Eigentlich hatte Pro-City-Geschäftsführerin Frederike Breyer auf mehr Kandidatinnen gehofft. Dass es jetzt „nur“ acht junge Frauen aus Stadt und Landkreis Göttingen sind, die sich um das Amt des Gänseliesels 2018/19 bewerben, ist andererseits auch nicht wirklich schlimm, findet sie. Denn: „Die Kandidatinnen sind wirklich sehr sympathisch, und wir trauen jeder von ihnen zu, das neue Gänseliesel zu werden“, so Breyer.

Qualität statt Quantität ist also das Motto, und das klingt durchaus nachvollziehbar – denn schließlich sollen das neue Gänseliesel und ihre beiden Stellvertreterinnen ein Jahr lang Göttingen öffentlich repräsentieren.

Eine Vorauswahl obliegt nun zunächst den BLICK-Lesern sowie allen interessierten Bürgern aus Stadt und Region. Acht Bewerberinnen stehen bereit – aber nur sechs von ihnen dürfen ins Finale. Zwei Kandidatinnen werden also noch „ausscheiden“ müssen. Welche das sind, entscheidet sich über eine Mehrheitsabstimmung. Die beiden Kandidatinnen, die bis zum Teilnahmeschluss (19. August) die wenigsten Stimmen auf sich vereinen konnten, scheiden aus.

Die anderen sechs dürfen sich am 30. September auf der Bühne des Gänseliesel-Festes in der Göttinger Innenstadt den Fragen des Moderators sowie dem kritischen Urteil einer Jury stellen, welche dann letztlich über die Platzierungen eins bis drei entscheiden wird. Vorher werden die sechs Finalistinnen noch ein Bühnen-Coaching (mit Katrin Richter von der „Comedy Company“) sowie eine Stadtführung erhalten, um sich auf ihre Aufgabe bestmöglich vorbereiten zu können.

Auch in diesem Jahr kein Schönheitswettbewerb

Wichtig auch in diesem Jahr: „Die Gänseliesel-Wahl ist weiterhin kein Schönheitswettbewerb“, stellt Breyer klar. Es gehe zwar um eine positive Ausstrahlung, aber nicht um bestimmte Maße, Haar- oder Hautfarben.

Der BLICK stellt in der aktuellen Ausgabe alle acht Kandidatinnen vor. Die Porträts sind auch auf der Internetseite www.gaenseliesel-fest.de zu sehen. Dort befindet sich auch das Online-Tool, mit dem jeder Interessierte seine Stimme abgeben kann. Wer dies nicht kann oder möchte, kann auch ganz „klassisch“ auf dem Postweg mitmachen und einfach eine formlose Postkarte schicken, auf welcher der Name und die Teilnahmenummer der Favoritin notiert werden muss.

Die Karte muss dann ausreichend frankiert an folgende Adresse geschickt werden: Pro-City GmbH Göttingen, Stichwort: Gänseliesel-Wahl, Berliner Str. 4, 37073 Göttingen. Einsendeschluss ist der 19. August.

Übrigens: Auch in diesem Jahr wird es wieder zusätzlich zur Wahl des „großen“ Gänseliesels eine Mini-Gänseliesel-Wahl geben. Wie schon in den Vorjahren wird hierfür erneut eine Voranmeldung zwingend nötig sein. Informationen hierzu werden rechtzeitig – voraussichtlich Ende August – im BLICK veröffentlicht.

Von Markus Riese

Authored by: Blick Redaktion