Kassel Airport meldet neuen Rekord
Der Kassel Airport in Calden vermeldet steigende Passagierzahlen.

Kassel Airport meldet neuen Rekord

Der Kassel Airport in Calden ist im ersten Halbjahr 2018 von mehr als 63 000 Passagieren genutzt worden. Diese Zahl hat die Betreibergesellschaft jetzt veröffentlicht. Insgesamt rechne man für das laufende Jahr mit deutlich mehr als 100 000 Fluggästen.

Thomas Schäfer (CDU), Hessens Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen GmbH Kassel, zeigt sich zufrieden mit der aktuellen Entwicklung: „Wie bei jedem anderen Flughafen auch, wird es sicherlich immer wieder im Einzelfall Anpassungen an die Nachfrage geben. Bislang nimmt die Nachfrage aber vor allem eines: zu“, so der Politiker. Es sei „toll, wie die Region den Flughafen annimmt.“ Für das Land zahle er sich ohnehin aus: Er schaffe sichere Arbeitsplätze, biete wichtige Infrastruktur und sorge für ein beträchtliches Steueraufkommen.

Das klingt angesichts vieler Negativschlagzeilen, mit denen der Kassel Airport in den vergangenen Jahren konfrontiert war, fast ein bisschen zu euphorisch. Lars Ernst, Geschäftsführer der Flughafen GmbH Kassel, teilt allerdings den Optimismus des Ministers: „Zu Beginn des Jahres haben wir mit etwa 100 000 Passagieren gerechnet, die in diesem Jahr unseren Flughafen nutzen werden. Aufgrund der sehr positiven Entwicklungen bis zur Jahresmitte sind wir zuversichtlich, dass die Gesamtzahl der Passagiere für 2018 deutlich über dieser Prognose liegen wird“, so der Airport-Chef. Ein Grund für diese Entwicklung seien die Reisebüros, die aktiv die Nachfrage und den Verkauf der Flüge ab Kassel vorantrieben.

Im vorigen Jahr hatte der Kassel Airport sein Passagierziel mit insgesamt 69 810 Fluggästen fast punktgenau erreicht, im Jahr zuvor hatten lediglich 54 822 Passagiere den kleinen Flughafen genutzt. Dass es zuletzt stetig mehr wurden, liegt insbesondere am erweiterten Flugplan der Airline Sundair, die in diesem Sommer mehrmals wöchentlich ab Kassel Palma de Mallorca (Spanien), Hurghada (Ägypten), Varna (Bulgarien) sowie die griechischen Inseln Kos, Kreta und Rhodos anfliegt. Für den Winterflugplan 2018/19 sind wöchentlich bis zu zwei Verbindungen nach Hurghada und je eine Verbindung auf die kanarischen Inseln Teneriffa, Fuerteventura und Gran Canaria vorgesehen.

Wegen der steigenden Nachfrage hatte der Kassel Airport kurzfristig seine Parkplatzangebote ausbauen und eine zusätzliche Parkfläche einrichten müssen. Inzwischen stehen laut Flughafen GmbH 1400 kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Von den Passagierzahlen anderer Regionalflughäfen in der Nähe ist der Kassel Airport noch weit entfernt. So meldete der Flughafen Paderborn-Lippstadt allein für das erste Halbjahr 2018 mehr als 292 000 Fluggäste und damit zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Flughafen Erfurt-Weimar hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr sein Passagieraufkommen um rund 20 Prozent auf 283 000 steigern können.

Von Markus Riese

Authored by: Blick Redaktion