Joey Kelly bei der Göttinger Gesundmesse
Joey Kelly spricht bei der Gesundmesse. Foto: r

Joey Kelly bei der Göttinger Gesundmesse

Göttingen. Bei der „Mensch – die Gesundmesse“ – am 1. und 2. September in der Göttinger Lokhalle – referiert am 2. September um 15 Uhr der Extremsportler Joey Kelly zum Thema „No Limits – Wie erreiche ich mein Ziel?“

Er hat seinem Körper schon vieles abverlangt: Ultramarathons, Wüstenläufe und einen „Wettlauf zum Südpol“. Zurzeit ist der Musiker und Extremsportler Joey Kelly aber mit einer neuen Mission unterwegs: Auf seiner Tour beschreibt er seinen Lebensweg als Unternehmer und Ausdauersportler und erzählt, wie er seine hochgesteckten Ziele immer wieder mit Willen und Leidenschaft konsequent verfolgt. „No Limits – Wie schaffe ich mein Ziel“ lautet der Titel seines Vortrages, den er auf der „Mensch – die Gesundmesse“ am Sonntag, 2. September um 15 Uhr halten wird.
Dabei soll die Veranstaltung kein Motivationsvortrag à la „Tschakka“ sein, erklärte Kelly in einem Interview im „Speakers Excellence Blog“. Er hoffe hingegen, dass die Besucher nach seinem Vortrag ihren eigenen Weg verstärkt mit mehr Mut weitergehen. „Ich will darauf hinweisen, dass wir ja eigentlich alle Möglichkeiten haben und die Limits viel weiter sind, als wir denken“, sagt Kelly. Das ganze Leben sei ein Marathon und jeder sollte auf seine Weise dranbleiben und sein Ziel verfolgen.

In 17 Tagen durch Deutschland

Kelly hat seine Ziele konsequent verfolgt und die Liste seiner Extrem- Leistungen ist beachtlich: unter anderem mehr als 30 Ultramarathons, mehr als 40 Marathons, mehr als 100 Halbmarathons, neun Wüstenläufe, dreimal das Radrennen „Race Across America“ von der West- zur Ostküste der USA. Bis heute hält er nach Angaben seiner Agentur mit acht Iron-Man-Triathlons innerhalb eines Jahres den Rekord. In 17 Tagen und 23 Stunden hat Kelly im September 2010 Deutschland von Wilhelmshaven bis zur Zugspitze durchquert und sich auf seinem Fußmarsch ohne Geld nur von dem, was die Natur ihm gab, ernährt.
Bei der „Mensch – Die Gesundmesse“ am 1. und 2. September in der Göttinger Lokhalle informieren die Aussteller über aktuelle Entwicklungen und ihre Angebote im Gesundheits- und Pflegebereich. Darüber hinaus sind unter anderem Angebote zum Mitmachen, eine Kinderbetreuung und ein vielfältiges Bühnenprogramm geplant. Außerdem präsentieren Kliniken und medizinische Dienstleister Technik aus dem Gesundheitsbereich – so zum Beispiel einen Krankenwagen oder den neusten Stand der Robotertechnik in der Humanmedizin. Abgerundet wird das Programm durch Vorträge zu Gesundheitsthemen in mehreren Sälen.
Die Festfabrik, die Veranstaltungsagentur des Göttinger und Eichsfelder Tageblattes, organisiert die „Mensch – die Gesundmesse“ in Kooperation mit der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen und der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung (GWG) als Lokhallen-Betreiber. Als Partner mit im Boot seien außerdem Kliniken, Sanitätshäuser, Krankenkassen, Vereine, Institutionen aus dem Gesundheitsbereich und weitere Unternehmen. us/fri

Mehr Informationen zur Gesundmesse gibt es auf deren Homepage: mensch-gesundmesse.de oder auf Facebook: facebook.com/menschgesundmesse

Authored by: Blick Redaktion