Leinekanal wird zum Yellow River
Zieleinlauf beim Göttinger Entenrennen. Durch das Trichtersystem kann genau festgestellt werden, welche Enten als erste ins Ziel kommen – und damit attraktive Preise gewinnen.

Leinekanal wird zum Yellow River

Die Vorbereitungen für das 16. Göttinger Entenrennen am 25. August ab 11 Uhr am Leinekanal zwischen Goethe-Allee und Waageplatz laufen auf Hochtouren: Die veranstaltenden Lions Clubs, Leos und zahlreiche Helfer geben derzeit Vollgas, um das gelbste Event des Jahres wieder zu einem unvergesslichen Familienspaß werden zu lassen.

Mehr als 20 Ehrenamtliche trafen sich in der vergangenen Woche zu einem letzten Vorbereitungstreffen in großer Runde; Details werden in kleinen Teams abgearbeitet. Und zu tun ist ein paar Tage vor dem ersten Rennstart noch eine Menge: Was ist in Sachen Technik noch zu klären? Wer kümmert sich um den Wasseranschluss? Sind alle Stände richtig bestückt?

Los geht es am Sonnabend um 11 Uhr mit dem ersten von sechs Vorläufen, die alle von Namensgebern gesponsert werden (siehe Kasten). Gleich im ersten Durchgang gibt es zum Beispiel einen großen Samsung-Fernseher zu gewinnen, in einem weiteren als Toppreis ein Jahr kostenlose Autowäsche. Wer im Finale vorn dabei ist, hat die Chance auf Malerarbeiten im Wert von 1000 Euro, ein E-Bike, eine Kitchen-Aid-Küchenmaschine, Hubschrauber-Rundflüge und vieles mehr. Traditionell werden auch die hübschesten Enten prämiert.

Wer eine oder mehrere Enten starten lässt, unterstützt damit automatisch die wohltätigen Einrichtungen, unter denen der Erlös später aufgeteilt wird. Jede Ente darf mehrfach zu Wasser gelassen werden, also an verschiedenen Vorläufen und später am Finale teilnehmen.

In diesem Jahr wurde der Verkauf der kleinen Rennenten durch mehrere Sonderaktionen zusätzlich angekurbelt. So wurden in der Vorwoche an drei Tagen im Eingangsbereich der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) Enten verkauft, außerdem am Sonnabend bei Real. Auch in dieser Woche werden in der UMG-Westhalle noch Enten verkauft –unter anderem Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 15 Uhr. Auch während der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Haushaltswarengeschäfts „Carl Tode“ an der Prinzenstraße werden noch Enten ausgegeben, und wer ein bestimmtes Pflegeprogramm in der Autowaschanlage von Mc.Clean am Lutteranger bucht (Kostenpunkt: 14,80 Euro), bekommt eine Rennente im Wert von drei Euro gratis dazu.

Weitere Infos zum 16. Göttinger Entenrennen gibt es online auf www.goettinger-entenrennen.de.

Authored by: Blick Redaktion