Gruber: Emotionaler Abschied nach 20 Jahren
Überraschungen zum Abschied: Die Mieter des Einkaufszentrums „Kauf Park“ verabschieden das Centermanagement um Andreas Gruber.

Gruber: Emotionaler Abschied nach 20 Jahren

Etwa 50 Mitarbeiter der „Kauf Park“-Geschäfte und einige Weggefährten haben am Sonnabend Centermanager Andreas Gruber und mehrere Team-Mitglieder mit einer Abschiedsparty überrascht.

„Nach 20 Jahren und so einer intensiven Zusammenarbeit wollten wir Herrn Gruber und sein Team nicht einfach so gehen lassen“, erklärte Evgenia Gatsioudi vom Real-Markt die gemeinsame Aktion. Beteiligt hatten sich viele „Kauf Park“-Mieter, deren Geschäftsführer und Angestellte. Unter einem Vorwand wurden Gruber, seine Assistentin Nicole Rümenapp und die Mitarbeiter der Haustechnik am Sonnabendnachmittag in das Einkaufszentrum gelockt.

Intersport-Geschäftsführer Jens-Holger Schmidt lotste sie vor eine Bühne, auf der Moderator Jens Seidler und Schlagersängerin Franziska warteten. Nach einem Ständchen („Ohne Dich“ von der Münchener Freiheit in einer Akustik-Version) spielte die Gitarre weiter, ein Tor öffnete sich – und zahlreiche Überraschungsgäste kamen nach und nach zum Vorschein, die sich allesamt persönlich und zum Teil unter Tränen vom scheidenden „Kauf Park“-Personal verabschiedeten. „Das tut schon weh, dass man jetzt mit so vielen lieben und tollen Menschen in dieser Funktion nicht mehr zusammenarbeiten darf“, bedankte sich der sichtlich ergriffene Gruber stellvertretend für seine anwesenden Mitstreiter.

Nach einer Sammlung unter den Beschäftigten der „Kauf Park“-Mieter übergab Schmidt einen 700-Euro-Gutschein für eine „Sause im Freizeit In“ an das ehemalige „Kauf Park“-Team. Zudem gab es weitere Geschenke; Katja Thiele-Hann und ihr Bäckerei-Team steuerten beispielsweise eine „Kauf Park“-Abschiedstorte bei.
Am Tag vor der Feier hatte Gruber den „Kauf Park“ an den neuen Centermanager Jürgen Brunke übergeben. Brunke war von der Völkel-Company eingesetzt worden, die vom neuen „Kauf Park“-Eigentümer, der Deka Immobilien GmbH, mit dem Betrieb des Einkaufszentrums beauftragt wurde. Die meisten bisherigen Mitarbeiter des Centermanagements und der angeschlossenen Abteilungen waren nicht übernommen worden. mr

Authored by: Blick Redaktion