Handwerker- und Universitätsball: Schon 1200 Karten für ersten verkauft
Der Handwerker- und Universitätsball – hier ein Bild des Handwerkerballs 2011 – soll 1500 Ballbesucher in die Lokhalle ziehen. Foto: Pförtner

Handwerker- und Universitätsball: Schon 1200 Karten für ersten verkauft

Göttingen. Einen Run auf die Karten ihrer Premierenveranstaltung erleben Universität und Kreishandwerkerschaft. Bereits 1200 Tickets sind für den ersten Handwerker- und Universitätsball am Sonnabend, 16. März, verkauft.

„Der Zuspruch ist enorm erfreulich. Karten sind zwar noch erhältlich, das Kontingent ist aber nicht mehr riesig“, sagt Andreas Gliem, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Seit Ende November sind die Karten erhältlich. Das Veranstalter-Duo rechnet mit 1500 Gästen am Sonnabend, 16. März, in der Lokhalle. Damit wäre der Ball ausverkauft.

Unterstützt wird das gesellschaftliche Event von mehr als 50 Unternehmen. Manche sind bereits seit mehreren Jahren dabei. Mit der Firma EF-Autocenter Kassel GmbH/Göttingen hat sich auch ein Hauptsponsor gefunden, der einen mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis für die Verlosung am Ballabend stellt. „Emil Frey zieht den Gewinner unter den am Ballabend zum Zeitpunkt der Ziehung anwesenden Gästen. Das wird gegen 24 Uhr sein“, skizziert Gliem.

Ball von Uni und Kreishandwerkerschaft

Der Ball wird erstmals gemeinsam von Kreishandwerkerschaft und Universität Göttingen durchgeführt. Der Kostenrahmen für die Organisation der Veranstaltung bewegt sich mittlerweile im sechsstelligen Bereich.
Und um die Bedeutung des Balls abermals zu unterstreichen, betonen die Organisatoren, dass auch mindestens ein Minister der Landesregierung anwesend sein wird. (bam)

Authored by: Blick Redaktion