„Schülerlesetage Göttingen“ enden in diesem Jahr
Die Schülerlesetage Göttingen werden nach sechs Jahren eingestellt.

„Schülerlesetage Göttingen“ enden in diesem Jahr

Der Verein „Stadt der lesenden Kinder“ beendet die „Schülerlesetage Göttingen“. Bereits in diesem Jahr sollen die Lese- und Erzählveranstaltungen nicht mehr stattfinden.

Der Verein habe diese Entscheidung „nach sechs wundervollen, spannenden und abwechslungsreichen Jahren, die angefüllt waren mit faszinierenden Begegnungen zwischen Kindern, Jugendlichen, Autorinnen und Autoren, Lehrerinnen und Lehrern und vielen wissbegierigen Leserinnen und Lesern“ getroffen.

Die Mitglieder wollen sich nun individuell engagieren und auf neue Projekte konzentrieren. Den Verein lösen sie auf. „Es war eine wundervolle Zeit und wir freuen uns auf das, was die Zukunft bringt“, teilen die Mitglieder mit.

Die „Schülerlesetage Göttingen“ waren im Jahr 2012 ins Leben gerufen worden. Unter unterschiedlichen Mottos haben Autoren jedes Jahr für Kindergartenkinder und Schüler gelesen und auch musiziert. Im vergangenen Jahr lautete das Motto der Autorenwoche „Von Anfang und Ende – von Leben und Tod“. njb

Authored by: Blick Redaktion