Neue Deutsche in Göttingen
Die Gruppe der neuen Deutschen im Ratssaal, mit Ratsherr Mehmet Tugcu (re.) und Ordnungsdezernent Christian Schmetz (3. von re.). Foto: Meinhard

Neue Deutsche in Göttingen

Jetzt sind sie Deutsche. Der Fachdienst für Ausländerangelegenheiten der Stadtverwaltung Göttingen hat im Neuen Rathaus eine Einbürgerungsfeier ausgerichtet. Die eingebürgerten 19 Personen stammen aus dem Libanon, der Türkei, Kroatien, Serbien, Aserbaidschan, Indien, Frankreich, Kasachstan, Marokko und Großbritannien. Mehrere der nun offiziellen Deutschen sind bereits in der Bundesrepublik geboren. Sie erhielten ihre Einbürgerungsurkunden.

„Es ist schön, in so viele neue deutsche Gesichter zu schauen“, sagte Joachim Rogge vom Fachdienst. Zur Runde gehörte auch Nils Elias aus Großbritannien. Er lebt schon länger in Göttingen, und angesichts des drohenden harten Brexit habe er sich gesagt: „Es macht Sinn, jetzt die deutsche Staatsangehörigkeit anzunehmen, bevor es zu Problemen kommt.“ Zwei Landsleute taten es ihm gleich. Der Anteil von Personen aus Großbritannien, die sich entscheiden, Deutsche zu werden, habe seit der Brexit-Abstimmung zugenommen, versicherte Rogge. Kam bis zum Juni 2016 bei jeder dritten Einbürgerungsfeier allenfalls ein Brite, sind es derzeit drei und mehr. Ein Problem bei einem ungeordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) erklärte Rogge so: „Jeder EU-Bürger kann zwei Staatsangehörigkeiten haben. Wenn Großbritannien nicht mehr Teil der EU ist, ist die doppelte Staatsbürgerschaft für die Briten nicht mehr möglich.“ Was bedeute, dass sie auch die Rechte von EU-Bürgern – etwa auf freie Arbeitsplatzwahl innerhalb der Union – verlieren. „Für die meisten hier im Ratssaal ist Deutschland kein Neuland“, stellte Rogge fest. Jeder der neuen deutschen Staatsbürger hatte dennoch eine Aufgabe zu erfüllen, nämlich das Schwören des Einbürgerungseides. Er ist die Verpflichtung, die deutschen Gesetze einzuhalten und das Bekenntnis zu den Werten des Grundgesetzes. mei

Authored by: Blick Redaktion