Kaedo: Erstes Album
Die Band Kaedo (früher „Better than“) stellt am 25. Mai im Göttinger Exil ihren ersten Longplayer vor.

Kaedo: Erstes Album

Die Indierock-Band Kaedo, vielen noch als „Better than“ bekannt, präsentiert am 25. Mai im Exil in Göttingen mit einem Release-Konzert ihr erstes Studio-Album.

Die Band will damit nach ihrer kürzlich erfolgten Namensänderung den nächsten Schritt ihrer musikalischen Weiterentwicklung einläuten – inzwischen übrigens mit deutschen Texten. „Kaedo“ ist ein Kunstwort, das ganz bewusst keine klare Assoziation hervorrufen soll. Dazu passt, dass die Gruppe kein eindeutiges Genre für sich definieren mag, weil sie sich stilistisch permanent weiterentwickelt.

Als „Better than“ hatte die Band 2016 den Wettbewerb „Rock am Kauf Park“ für sich entscheiden können. Dann kam für vier Bandmitglieder das Abitur. „Zum Glück haben wir es, anders als viele andere junge Bands, geschafft, zusammen zu bleiben“, sagt Sänger Phillip Scholz. Bis 2018 spielte die Gruppe etwa 50 Konzerte und nahm auch schon eine EP auf.

Das nun fertige Longplayer-Album entstand unter anderem in Zusammenarbeit mit Fury-In-The-Slaughterhouse-Bassist Christian Decker und Eric Timmann (Off-Ya-Tree).

Los geht es am Sonnabend um 20.30 Uhr. Tickets sind noch an der Abendkasse erhältlich. Unterstützt wird Kaedo von Jakob Karl und Band, die den Abend eröffnen werden. Weitere Infos auf instagram.com/kaedo_musik oder kaedo.de. mr

Authored by: Blick Redaktion