GöVB installieren neue Anzeiger in Göttingen
Eine der neuen elektronischen Anzeigetafeln mit Echtzeitinformationen informiert an der Haltestelle St.-Godehard-Kirche. / Niklas Richter

GöVB installieren neue Anzeiger in Göttingen

Göttingen. ​Wann ihre Busse abfahren, können Passagiere der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) künftig in Echtzeit an den Haltestellen ablesen: Dafür installieren die Betriebe neue elektronische Anzeigetafeln. Einige der sogenannten dynamischen Fahrgastinformationen (DFI) stehen schon in der Innenstadt.

„Im Zuge der Einführung einer Echtzeitinformation baut der aktuelle technische Hersteller der bestehenden DFI neue Steuerrechner ein“, heißt es in einer Mitteilung der GöVB-Sprecherin Stephanie Gallinat-Mecke. Die digitalen Anzeiger werden mit dem Echtzeitinformationssystem der GöVB vernetzt. An den Haltestellen zeigen sie dann die aktuellen Abfahrtszeiten an.

Elf davon, unter anderem an der Jüdenstraße und am Groner Tor, wurden bereits aufgebaut. Bis Montag, 19. August, sollen die noch fehlenden Fahrplanauskünfte in der Innenstadt und am Bahnhof folgen. Danach werde die Übermittlung und Darstellung der Daten in einer mehrmonatigen Probephase getestet, heißt es in der Mitteilung weiter.

Bis zu ihrer Umrüstung bleiben einzelne Anzeigen ausgeschaltet. Auch kann es während der Probephase zu Ausfällen kommen. Die GöVB bittet Fahrgäste, sich in solchen Fällen über die ausgehängten Pläne oder die App zu informieren.

Von Norma Jean Levin

Authored by: Blick Redaktion