Lokolino: Spiel, Spaß & Infos
Kinderschminken – ein Klassiker, der auch zur Lokolino nicht fehlen darf.

Lokolino: Spiel, Spaß & Infos

Zum mittlerweile achten Mal lädt die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG) zur großen Erlebnis-Messe „Lokolino“: Am 8. und 9. Februar, jeweils von 10 bis 18 Uhr, soll die Göttinger Lokhalle wieder zum Spielen, Entdecken, Ausprobieren und Einkaufen anregen.

Auch in diesem Jahr wird die Lokolino in verschiedene Themenbereiche gegliedert sein. So geht es unter anderem um „Schwangerschaft und Geburt“, „Familie und Leben“, „Mein Kind“ oder auch um den „Schulanfang“. Zahlreiche Anbieter von kinder- und familientauglichen Produkten und Dienstleistungen sollen auf einer 5400 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche ihre Angebote präsentieren – von der Baby-Grundausstattung bis zur Stillberatung, von der Kinderbekleidung bis zur Kinderzimmerausstattung, vom Spielzeug bis zur Familienreise. „Im Bereich Baby & Kleinkind wird es erneut eine große Auswahl an Kinderwagen und Kinderautositzen geben, welche direkt vom Hersteller vorgestellt werden“, kündigt Julia Mausch von der GWG an, die genau wie Lokolino-Projektleiterin Anke Glitsch auf Vielfalt setzt: Auch den Themen Ernährung, Gesundheit und Bildung werde Raum gegeben.

In den vergangenen Jahren waren die „Göttinger Schulranzeninformationstage“ der Firma Wiederholdt stets ein Publikumsmagnet, und so sind diese auch diesmal wieder Teil der Lokolino. Die „Messe in der Messe“ geht bereits in ihre 15. Auflage – und ist damit bereits deutlich älter als die Lokolino selbst. Angeboten werden Schulranzen und Zubehör, auch zu besonderen Messepreisen.

Daneben soll die Lokhalle in einem separaten, 4000 Quadratmeter großen Erlebnisbereich auch wieder zum „Spielparadies für Jung und Alt“ werden, wie es in einer Ankündigung heißt. „Hier kann gespielt, gebastelt, gemalt, getobt, geschminkt und geklettert werden“, so Mausch. Riesenrutsche, Hüpfburg, Kletterpark, ein Rad-Parcours – wer sich körperlich betätigen will, dürfte etwas Passendes finden. Für Technikaffine holt die GWG ein mobiles Lasergame sowie ferngesteuerte Flugzeuge und Offroad-Fahrzeuge in die Halle. Die Deutsche Post legt zur Lokolino wieder einen eigenen Sonderstempel auf, mit dem sich direkt aus der Halle Postkarten und Briefe verschicken lassen. Die passenden Karten und Briefmarken gibt es direkt am Stand der Post. Gleich nebenan kann der Nachwuchs die „Kinderpost“ ausprobieren, die von Mitarbeitern des Göttinger Philapress-Verlags und Mitgliedern der Hardegser Münz- und Briefmarkenfreunde von 1976 betreut wird.

In einem „Karies-Tunnel“ kann die Sauberkeit der eigenen Zähne mittels Schwarzlicht und einer fluoreszierenden Flüssigkeit sichtbar gemacht werden. An einer Erste-Hilfe-Station wird Kindern gezeigt, wie ein Verband angelegt wird. Eltern wiederum können sich über „Erste Hilfe am Kind“ sowie „Erste Hilfe durch das Kind“ ausführlich informieren. Dazu sind an beiden Veranstaltungstagen auch mehrere Vorträge geplant – und zwar in der neuen „Aktions- und Vortragslounge“, die das bisherige „Geschichtenzelt“ ersetzen wird, wie Mausch verrät. In der Lounge geht es beispielsweise um „Kindersicherheit im Auto“ oder „Selbstfürsorge für Mütter“. Aber auch „Die schönsten Pixi-Geschichten“ und „Mit-Mach-Lesungen“ für Kinder ab fünf Jahren stehen hier auf dem Programm.

Außerdem gibt es wieder eine Aktionsbühne, auf der vor allem Musik-Shows im Fokus stehen (Hip Hop, afrikanische Trommeln, Kindertanz und vieles mehr) – aber zum Beispiel auch eine Live-Präsentation der beliebten „Göttinger Sieben“-Hörspiele (Sonnabend, 16 Uhr).

Tickets gibt es an der Tageskasse sowie im Vorverkauf bei Baby-One sowie im Badeparadies Eiswiese. Weitere Infos zur Messe sind im Internet auf lokolino.de abrufbar.

Authored by: Blick Redaktion