Familienmesse Lokolino in der Lokhalle
Am Stand der Kinderpost darf der Nachwuchs selbst stempeln – und sich nebenan direkt einen echten Sonderstempel mit dem „Lokolinchen“ besorgen.

Familienmesse Lokolino in der Lokhalle

Endlich wieder Lokolino: Am 8. und 9. Februar verwandelt sich die Göttinger Lokhalle wieder in ein Erlebnis-Paradies für die ganze Familie.
Neben zahlreichen Ausstellern und Händlern aus allen erdenklichen Bereichen rund um die Themen Baby, Kind und Familie haben die Veranstalter auch wieder verschiedene Action- und Mitmach-Bereiche eingeplant.

Im 4000 Quadratmeter großen Erlebnisbereich kommen vor allem die jüngeren Besucher voll auf ihre Kosten: Kinderschminken, ein Kletterpark, ein Rad-Parcours und einiges mehr wird hier geboten.

Seit vielen Jahren dabei ist auch die „Kinderpost“. Hier dürfen die Kids einen Hammerstempel ausprobieren, Postsendungen sortieren und in möglichst kurzer Zeit in die richtigen Postsäcke „verwerfen“ – oder mit kostenlos bereitgestellten Briefmarken kreativ basteln. Betreut wird der liebevoll gestaltete Stand von Mitarbeitern des Göttinger Philapress-Verlages, die für die beiden renommierten Fachzeitschriften „Briefmarken Spiegel“ und „Deutsche Briefmarken Zeitung“ verantwortlich zeichnen. Außerdem helfen Mitglieder der Hardegser Münz- und Briefmarkenfreunde von 1976.

Gleich nebenan gibt es dann auch einen Stand der „richtigen“ Post: Die Deutsche Post AG ist mit einem sogenannten „Erlebnis: Briefmarken“-Stand vor Ort. Dort kann man verschiedene Briefmarken und Sammlerobjekte erwerben. Außerdem gibt es hier den offiziellen Sonderstempel zur Lokolino. Wer von hier aus eine Postkarte oder einen Brief verschickt – zum Beispiel an Freunde oder Verwandte, die nicht selbst zur Messe kommen können – darf seine Sendung mit dem „Lokolinchen“- Stempel versehen lassen. Natürlich kann man seine Post zu Hause schon vorbereiten und einfach in die Halle mitbringen. Am Stand gibt es aber auch eine kostenlose Grußkarte des „Briefmarken Spiegel“ (siehe Abbildung), die ebenfalls hierfür genutzt werden kann. Lediglich das Porto muss dann noch hinzugekauft werden (60 Cent pro Karte) – mehr kostet der Spaß nicht.

Neben dem Erlebnis-Bereich hat auch die 5400 Quadratmeter große Ausstellungsfläche viel zu bieten: Zahlreiche Anbieter präsentieren hier alles von der Baby-Grundausstattung über Bekleidung und Kinderzimmer-Accessoires bis hin zu Spielzeug und Familienreisen alles, was das Herz begehrt. Übrigens auch Kinderwagen und Kinderautositze.

Alle Schulanfänger können sich bei den 15. Göttinger Schulranzeninformationstagen der Firma Wiederholdt, die erneut im Rahmen der Lokolino stattfinden, beraten lassen und ihren Schulranzen samt Zubehör direkt erwerben.

Auch das Thema Gesundheit ist auf der Lokolino präsent: So wird im Kariestunnel die Sauberkeit der Zähne mittels Schwarzlicht und einer fluoreszierenden Flüssigkeit sichtbar gemacht. An der Erste-Hilfe-Station wird Kindern gezeigt, wie ein Verband angelegt wird – und Eltern können sich über die Erste Hilfe am Kind ausführlich informieren.

Die Lokolino öffnet am 8. und 9. Februar jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr ihre Pforten. Karten gibt es an der Tageskasse sowie im Vorverkauf bei Babybone und im Badeparadies Eiswiese. Weitere Infos gibt es auch auf der Internetseite lokolino.de.

Authored by: Blick Redaktion